«Flughafen vergessen»

Stadtirektor Sierau stellt InSEKt vor

31.05.2007, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Entwicklungspotenziale und Perspektiven des Stadtbezirks sollen in dem 64-seitigen Entwurf zur Sprache kommen, der im Jahr 2009 als Endbericht fertiggestellt sein soll. Bis dahin muss, wenn es nach den Fraktionen in der BV geht, noch einiges nachgebessert werden. So stieß vor allem die Nichtberücksichtigung der Lärmbelästigung durch den Dortmunder Flughafen auf Kritik. «Diese Sache fehlt in diesem Schriftstück natürlich», so Jürgen Schädel (Foto), Fraktionsvorsitzender der SPD. «Und wir würden auch gerne wissen, wie es mit dem Lärmschutz weitergeht.» Der Stadtdirektor zeigte sich kritikfähig, ging auf die Fragen ein, konnte sich aber den einen oder anderen ironischen Seitenhieb nicht verkneifen. Vor allem in Bezug auf den Flughafen. «Wir kennen schon die Problematik, müssen aber erst das Gutachten abwarten. Oder meinen Sie vielleicht, wir lassen so etwas extra raus und hoffen, dass Sie das nicht merken?» Im August soll der Stadt eine Liste mit Verbesserungswünsche aus Aplerbeck vorliegen, die dann in den Endbericht einfließen sollen. jöb

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt