Kellerbrand-Serie: Der nächste Brand im Dortmunder Westen

Brandserie

Seit März werden in Dortmund immer wieder Keller vorsätzlich in Brand gesteckt. Auch nach dem neuesten Kellerbrand gibt es keine konkreten Hinweise auf den oder die Täter.

Kley

, 20.08.2020, 15:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wieder hat es in einem Dortmunder Keller gebrannt.

Wieder hat es in einem Dortmunder Keller gebrannt. © Lensing Media

Am Mittwoch (19.8.) kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Kleybredde 45-47. Aktuell geht die Polizei wie auch bei den vergangenen 13 Bränden im Dortmunder Westen von Brandstiftung aus. Erneut hat sich der Täter nach ersten Ermittlungen widerrechtlich Zugang in den Keller verschafft und dann ein Feuer gelegt.

 Vermutlich hat sich der Täter durch dieses Kellerfenster (l.) Zutritt verschafft oder einen brennenden Gegenstand in den Raum geworfen.

Vermutlich hat sich der Täter durch dieses Kellerfenster (l.) Zutritt verschafft oder einen brennenden Gegenstand in den Raum geworfen. © Beate Dönnewald

Das Feuer wurde durch einen Bewohner gegen 4 Uhr gelöscht. Verletzt wurde niemand. Schaden an dem Gebäude ist ebenfalls nicht entstanden.

Polizei hat Belohnung ausgesetzt

Für die Mitwirkung von Privatpersonen bei der Aufklärung dieser Brandstiftungen wird eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro ausgesetzt. Die Belohnung wird ausgesetzt für Hinweise, die zur Ermittlung oder Ergreifung des oder der noch unbekannten Täter führen.

Mitteilungen nehmen die Staatsanwaltschaft Dortmund oder die Kriminalpolizei in Dortmund unter Tel. 0231-132-7441 entgegen.

Lesen Sie jetzt