Freie Plätze beim Sicherheitstraining: Kinder sollen das „Nein“ sagen erlernen

Sicherheitstraining für Kinder

Am ersten Oktoberwochenende bietet André Engel ein Sicherheitstraining für Kinder in Huckarde an. Und dabei sind zwei Dinge besonders wichtig.

Huckarde

, 12.09.2019, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Freie Plätze beim Sicherheitstraining: Kinder sollen das „Nein“ sagen erlernen

Kinder sollen lernen, sich selbst effektiv zu schützen. © picture alliance / dpa-tmn

Gewaltprävention, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung – das sind die Inhalte des Sicherheitstrainings für Kinder. André Engel von Engel-Sicherheitstraining kommt dafür vom 4. (Freitag) bis zum 6. Oktober (Sonntag) nach Huckarde. Und er hat noch 15 Plätze frei.

Wie schütze ich mein Kind und wie kann sich mein Kind schützen? Das sind zwei zentrale Fragen, um die es im Gemeindehaus der St. Christophorus Gemeinde, Basenachstraße 5, gehen soll. „Starke Kinder wehren sich“, lautet das Motto des Sicherheitstrainings. „Die Kinder lernen hier, ‚Nein‘ zu sagen, wenn sie etwas nicht möchten – auch zu vertrauten Personen“, erklärt André Engel.

Das sei wichtig, wenn es jemanden im nahen Umfeld gebe, der dem Kind schaden möchte. „Täter arbeiten mit Begünstigungen. Kinder müssen lernen, die zu erkennen und abzulehnen.“

Zudem sei es wichtig, vor Online-Tätern zu warnen, da diese problemlos an den Eltern vorbeiarbeiten können. „Sie schreiben ja nur Nachrichten – davon bekommt erst einmal niemand etwas mit.“

Das Training ist am 4. Oktober von 15 bis 18.30 Uhr und am 5. und 6. Oktober jeweils von 10 bis 16.30 Uhr. Der Freitag ist kostenlos und unverbindlich. Die übrigen zwei Tage kosten 99 Euro.

Das Training richtet sich an Kinder der 1. bis 6. Klasse, die von einem Elternteil begleitet werden müssen. Es finden auch Elterngespräche statt. Um eine Anmeldung an info@est-online.de wird gebeten.

Lesen Sie jetzt