Friedensangebot zum BVB-Abend: Ausrichter will schlichten, Wirt zeigt sich unversöhnlich

hzBVB-Veranstaltung

Ein geplanter BVB-Abend sorgt für Wirbel: Ein Dortmunder Wirt greift den Veranstalter an, der schießt zurück. Der Ausrichter möchte vermitteln, der Gastronom bleibt stur.

Marten

, 18.11.2019, 19:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Freibier, Gratis-Currywurst und Live-Übertragung, dazu „BVB-Geschichten zum Schmunzeln“ von BVB-Archivar Gerd Kolbe: Das bieten der Veranstalter Peter Schiefelbein und das Martener Forum als Ausrichter zur Bundesliga-Partie Dortmund gegen Paderborn am 22. November.

„Mit Steuergeld wird eine Übertragung des Fußballspiels mit Freibier und kostenloser Currywurst zum Leidwesen der in Marten noch vorhandenen Gastronomen finanziert“, sagt Michael Smaljovic, Wirt des Martener Hofs.

Peter Schiefelbein schießt in einem offenen Brief zurück: Smaljovic habe sich nie an einer Veranstaltung für Marten beteiligt, „doch wenn es um Kritik oder schlicht Nörgelei ging, waren Sie stets zur Stelle“.

Jetzt lesen

Das Martener Forum meldet sich zu Wort

Jetzt meldet sich das Martener Forum zu Wort und versucht zu schlichten. „Fußball ist doch etwas Verbindendes“, schreiben die Sprecher Monika Rößler und Christian Höfener-Wolf in einer Pressemitteilung.

Jetzt lesen

Ziel sei es, den Martenern ein kostengünstiges Freizeitangebot zu bieten und den Zusammenhalt zu stärken. „Das Forum möchte ganz sicher keine Konkurrenz-Veranstaltung zu den Gaststätten schaffen“, so das Martener Forum. „Davon, dass etwas mehr Leben entsteht, profitieren doch alle.“

Die Idee des Forums: „Vielleicht geht der ein oder andere – motiviert durch diesen Abend – beim nächsten Spiel mal in die Gaststätte. Das würde uns freuen.“ Klingt nach einem Friedensangebot. „Wir gehören doch alle zusammen und haben das gemeinsame Ziel: Marten wieder etwas lebendiger zu machen.“

Jetzt lesen

Wirt Michael Smaljovic hingegen bleibt unversöhnlich. Mittlerweile ist ist es nicht nur der BVB-Abend, sondern auch Peter Schiefelbeins öffentlicher Brief, der dem Martener Gastronomen übel aufstößt.

In einer Mail an diese Redaktion schreibt er unter anderem: Es sei unwahr, dass er sich in 30 Jahren an keiner Veranstaltung für Marten beteiligt habe. Er habe etwa an Tagen der Offenen Tür der Martener Feuerwehr und an Veranstaltungen zu Neubürger-Begrüßungen im Sadelhof und rund um die katholische Kirche teilgenommen.

Wirt vermisst Fingerspitzengefühl der Veranstalter

Darüber hinaus habe Peter Schiefelbein, so Smaljovic, lediglich mit einem Wirt gesprochen – und zwar nachdem der erste Bericht über den BVB-Abend erschienen war und ihm seine Resonanz schon vorlag.

„Die Martener Kneipenszene ist wahrlich überschaubar. Bei etwas mehr Fingerspitzengefühl hätte man die Wirte vor dem Entschluss, das Spiel zu übertragen, informieren sollen.“

Peter Schiefelbein wundert sich über die Stellungnahme: „Am vergangenen Samstag hat mich Michael Smaljovic noch angerufen, damit wir uns wieder vertragen.“ Zudem habe er Gespräche mit drei Martener Wirten geführt.

Der BVB-Abend beginnt um 19.09 Uhr

  • Die Veranstaltung „BVB-Geschichten zum Schmunzeln“ beginnt am Freitag (22. 11.) um 19.09 Uhr in der Nachbarschaftswerkstatt „Meilenstein“, In der Meile 2, in Marten.
  • Zu Gast ist der bekannte BVB-Archivar und -Historiker Gerd Kolbe, der Anekdoten, Kurioses und Witziges aus der wechselhaften Geschichte des BVB zum Besten geben wird.
  • Ausrichter des Abends ist das Martener Forum, Moderator Peter Schiefelbein.
  • Der Eintritt ist frei.
Lesen Sie jetzt