Friedenskirche an der Färberstraße in Lanstrop wird abgerissen

hzEvangelische Kirche

Wo in Lanstrop noch die evangelische Friedenskirche steht, entsteht bald etwas Neues. Für viele ältere Gemeindeglieder ist das eine traurige Entwicklung. Auch die Orgel muss weichen.

Lanstrop

, 13.05.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Friedenskirche der evangelischen Gemeinde an der Färberstraße 3-5 und das dazugehörige Gemeindezentrum werden im Sommer abgerissen. An derselben Stelle entsteht ein Kindergarten, der im Sommer 2020 fertig sein könnte. In dem wird auch die Gemeinde weiterhin einen Raum haben, der aber deutlich kleiner ist als das heutige Gebäudeensemble. Das teilten Pfarrer Rainer Engbert (55) und Presbyter Rolf Binkowski in einem Pressegespräch mit.

Viele Gemeindeglieder bedauern Entwicklung

Engbert: „Diese Entwicklung, die natürlich viele Gemeindeglieder bedauern, ist der schrumpfenden Gemeindegröße geschuldet.“ In Lanstrop gebe es im Verbund der Friedenskirchengemeinde Dortmund, zu der auch Scharnhorst-Ost, Derne, Kirchderne und Husen-Kurl gehören, momentan noch das zweitgrößte Gemeindezentrum, aber den mit 1300 Gliedern kleinsten Gemeindeteil.

Friedenskirche an der Färberstraße in Lanstrop wird abgerissen

Die Orgel in der Friedenskirche - hier mit Pfarrer Rainer Engbert - an der Färberstraße wird demnächst in Werne stehen. © Andreas Schröter

Eine Sanierung der 1971 (Kirche) und 1980 (Gemeindezentrum) errichteten Gebäude mache keinen Sinn, so Engbert. Erstens habe ein Kindergarten ganz andere Anforderungen als eine Gemeinde, zweitens seien die Gebäude schlecht isoliert, was immense Heizkosten nach sich ziehe. Eine Sanierung käme teurer als ein Neubau.

Gruppen weichen in die katholische Gemeinde aus

Während der Abriss- und Neubauphase müssen die Gruppen, die derzeit das Gemeindezentrum nutzen, ersatzweise in die katholische St.-Michael-Gemeinde ausweichen. Das sind die Frauenhilfe, der Männerkreis, der Tanzkreis und der Handarbeitskreis. Nach Abschluss aller Arbeiten sollen sie zur Färberstraße zurückkehren. Auch Gottesdienste sollen in dem dann entstandenen neuen Raum für die Gemeinde abgehalten werden. „Generell müssen wir dann mal schauen, wie wir das Gemeindeleben neu organisieren“, so Pfarrer Engbert. Fakt sei aber, dass an der Färberstraße weiterhin ein Standort der Evangelischen Kirche erhalten bleiben soll.

Friedenskirche an der Färberstraße in Lanstrop wird abgerissen

Das aus dem Jahr 1980 stammende Gemeindezentrum weicht einem Kindergarten. © Andreas Schröter

Eine Folge dieser Entwicklung ist, dass für die Werner-Bosch-Orgel demnächst kein Platz mehr ist. Rolf Binkowski freut es jedoch, dass sie einen neuen Standort in der katholischen Kirchengemeinde in Werne findet. Am Sonntag (19.5.), 17 Uhr, erklingt sie ein letztes Mal an der Färberstraße konzertant. Kantor Dr. Hans-Joachim Wensing, der Organist der Werner Gemeinde, hat ein Programm zusammengestellt, das Werke des Barock, der Romantik und der Moderne enthält. Es erklingen choralgebundene und freie Kompositio­nen von niederländischen, französischen und deutschen Meistern. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Im Anschluss lädt die Gemeinde zu Kaffee und Sekt ein.

Lesen Sie jetzt