Thomas Westphal (SPD), neuer Oberbürgermeister von Dortmund, an seinem ersten Arbeitstag im neuen Amt. © Oliver Schaper
Fotostrecke

Fünf Eindrücke aus dem Büro von Dortmunds neuem Oberbürgermeister

Dortmunds neuer Oberbürgermeister Thomas Westphal hat sein Büro im alten Volkswohlbundhaus am Südwall bezogen. Wir haben uns in seinem Büro und auf seinem Schreibtisch umgeschaut.

Dortmunds neuer Oberbürgermeister Thomas Westphal (SPD), Nachfolger von Ullrich Sierau, hat am Montag (2.11.) seinen ersten Arbeitstag. Allerdings ist der bisherige Chef der Wirtschaftsförderung nicht ins Rathaus umgezogen; denn das wird in den nächsten zwei Jahren saniert.

Westphal hat ein Büro in der 4. Etage des alten Volkswohlbundhauses am Südwall bezogen. Dort sind die Stadtspitze und die politischen Parteien während der Rathaus-Sanierung untergebracht. Der neue OB hat sich in seiner neuen Wirkungsstätte bereits eingerichtet und seinen Schreibtisch mit Erinnerungsstücken unter anderem aus dem Wahlkampf bestückt. Hier gibt es dazu ein paar Bilder:

Fotostrecke

So sieht das Büro von Dortmunds neuem Oberbürgermeister Thomas Westphal aus

Über die Autorin
Redaktion Dortmund
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt