Fünf Gründe, warum das Kaiserstraßenfest das Beste der Stadt ist

hzMeinung

Ordentlich was zu Futtern und Action, wie im Kino: Das sind die fünf Gründe, warum das Kaiserstraßenfest das beste Fest der Stadt ist.

Dortmund

, 28.09.2019, 18:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zugegeben, dieser Text ist etwas von der Meinung des Autoren gefärbt. Wie sonst soll er fünf Gründe finden, warum das Kaiserstraßenfest, das am Samstag in der Innenstadt-Ost begonnen hat, das beste der Stadt ist - und warum man unbedingt hingehen muss.

1. Man wird ordentlich satt

Entlang der Kaiserstraße reiht sich Bude an Bude. Die meisten davon bieten alles, was der Bauch begehrt: Es gibt Schaum-Eis wie auf der Kirmes, bei Olà Portugal dreht ein Spanferkel auf dem Grill seine Runden, und es gibt noch viele Köstlichkeiten mehr.

Auch ein ganz neuer Laden präsentiert sich dieses Jahr erstmalig beim Kaiserstraßenfest. Der „Frittenshop“ ist zwar noch nicht fertig, aber mit einem eigenen Stand vertreten. Dort werden handgeschnitzte Pommes aus frischen Kartoffeln aus der Region angeboten. Es gibt selbstgemachte Mayo, Pommes Raclette oder Pulled Pork. „Für uns ist das eine Chance, jetzt schon Werbung für unseren Laden zu machen und mit den Kunden ins Gespräch zu kommen“, sagt Muharrem Yildirim, einer der Betreiber. Die neugierigen Besucher freut‘s.

Fünf Gründe, warum das Kaiserstraßenfest das Beste der Stadt ist

Auf der Kaiserstraße neu dabei ist der Frittenshop. Auch wenn der Laden noch fertig ist, bieten Muharrem Yildirim und Kollegen frische Pommes Frites an. © Oliver Schaper

Bei so viel Essen dürfen Getränke nicht fehlen. Es gibt Bier- und Weinstände.

Das Beste: Am Sonntag kann die Küche kalt bleiben, schließlich gibt es genügend Auswahl.

2. Es gibt Action wie im Kino:

Wer zum ersten Mal über das Fest läuft, mag sich angesichts einer spontanen Schlägerei erschrecken. Am Ende entpuppt sich alles als harmlos: Die Sportler von der All AAcht Akademie Dortmund präsentieren ihren Sport. Es geht dabei um Kampfkunst, Selbstschutz und Achtsamkeit. Selbst anzugreifen, steht nicht im Vordergrund: „Wir wollen unseren Gegner kontrollieren und kampfunfähig machen“, sagt Hans-Bilal Lauer. Er ist Dai Sifu, ein Lehrer der Technik, die auf fließenden Bewegungen basiert.

Fünf Gründe, warum das Kaiserstraßenfest das Beste der Stadt ist

Plötzlich Keilerei: Die All Aacht-Sportler zeigen ihr können. © Oliver Schaper

„Das ist ein ganzheitliches Training, das besonders darauf abzielt, den Körper gesund und beweglich zu halten“, sagt er. Man lerne aber auch, eine Gefahrensituation frühzeitig zu erkennen, um sich ihr zu entziehen oder im Notfall abzuwehren. Erste Erfolge stellten sich nach wenigen Wochen ein. Die Sportler in Action sehen kann man beim Kaiserstraßenfest - und sich gleich noch einen Gutschein für ein kostenloses Probetraining abholen.

3. Das Bühnenprogramm

Während der ganzen Veranstaltung legen DJs auf, aber auf den drei Bühnen beim Kaiserstraßenfest gibt es auch Live-Musik. Am Sonntag spielen auf der Bühne am Landgericht die Dixie Tramps Jazz (12.30 bis 15 Uhr), das Thomas Heinke Trio tritt um 16 Uhr auf Kaiser Swing mit Frank Scheele gibt es um 17.30 Uhr, die Romanowski spielen um 19 Uhr.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kaiserstraßenfest

Das Kaiserviertel präsentiert sich mit einem eigenen Fest - und die ganze Stadt geht hin. Das sind die besten Bilder vom Straßenfest.
28.09.2019
/
Das Kaiserviertel zeigt sich von seiner besten Seite.© Oliver Schaper
Für Kinder ist dort auch einiges geboten.© Oliver Schaper
In welches Haus läuft Maus Johanna? Wer richtig tippt, gewinnt.© Oliver Schaper
Zwei Feste in einem: Am Bio-Supermarkt geht es mittelalterlich zu.© Oliver Schaper
Kleine Ritter können sich dort ausrüsten.© Oliver Schaper
Das Fest zieht immer viele Besucher ins Viertel.© Oliver Schaper
Viele Infostände laden zu einem interessanten Spaziergang ein.© Oliver Schaper
Einen Spiele-Parkour gibt es für Kinder.© Oliver Schaper
Viel Spaß beim Dosenwerfen!© Oliver Schaper
Der Frittenshop ist zwar noch nicht fertig, Pommes gab es beim Kaiserstraßenfest trotzdem.© Oliver Schaper
Die Sportler der All Aacht Akademie Dortmund demonstrieren ihre Kampfkunst.© Oliver Schaper

Ein Shanty-Chor singt auf der Bühne an der Moltkestraße (12.30 Uhr bis 14 Uhr), Die Band Feeling spiel um 16 und 20 Uhr. Am Kaiserbrunnen tritt um 15 Uhr die Band Starlights auf.

4. Viel Kinderprogramm:

Ein Wildwest-Parcour, ein Kinderflohmarkt und ein Karussell: Wer mit Kindern beim Kaiserstraßefest unterwegs ist, sollte etwas mehr Zeit mitbringen. Für die Kinder gibt es viel zu entdecken.

5. Beim Kaiserstraßenfest gibt‘s zwei Feste in einem

Ein wenig abseits des eigentlichen Straßenfestes gibt es auf dem Parkplatz des Bio-Supermarktes ein zweites Fest. Dort geht es mittelalterlich zu: Man kann Axtwerfen probieren, rustikale Spieße essen und Met trinken. Dazu gibt es mittelalterliche Musik, und beim Mäuseroulette können die kleinen Mittelalter-Fans ihr Glück versuchen.

Fünf Gründe, warum das Kaiserstraßenfest das Beste der Stadt ist

In welches Häuschen läuft Maus Johanna? Drauf setzen können die Besucher beim mittelalterlichen Mäuseballett. © Oliver Schaper

Das sind fünf von noch mehr Gründen, warum das Kaiserstraßenfest Spaß macht. Aber vielleicht machen Sie sich auch Ihr eigenes Bild?

Lesen Sie jetzt