Diese fünf Highlights sollten Kids bei den Lütgendortmunder Ferienspielen nicht verpassen

hzJugendfreizeitstätte Lütgendortmund

Um Südseeträume und Strandpiraten drehen sich die Lütgendortmunder Ferienspiele vom 29. Juli bis 9. August. Wir verraten die Highlights. Trotzdem wird es einige Überraschungen geben.

von Tobias Weskamp

Lütgendortmund

, 24.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Jeden Tag gibt es in der Jugendfreizeitstätte Lütgendortmund am Marienborn 10 bis 12 vom 29. Juli (Montag) bis 9. August (Freitag) ein „freibeuterisches“ Programm: Bei den 31. Ferienspielen dreht sich von 10 bis 15.30 Uhr alles um das Thema „Südseetraum und Strandpiraten“.

In den zwei Wochen werden unter anderem Piraten-Flip-Flops, Schatzbeutel und kleine Südseeinseln gebastelt. Es gibt aber auch einige besondere Highlights:

Kindertheater

Gleich zur Eröffnung am 29. Juli (Montag) um 11 Uhr gibt es Kindertheater. Die Hempels kommen mit dem Stück „Musik von unterm Sofa“. Es gibt alte, neue und selbst geschriebene Kinderlieder.

An den Harkortsee zur Marinejugend

Immer sehr beliebt ist der Ausflug an den Harkortsee zur Marinejugend. „Den Ausflug veranstalten wir regelmäßig seit Jahren“, erklärt Reinhard Sack, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Lütgendortmunder Vereine und Verbände. „Er ist regelmäßig ein Highlight für die Teilnehmer.“ Die Marinejugend, die in der Nähe ein Vereinsgebäude hat, lädt die Kinder am 3. August (Samstag) von 10 bis 18 Uhr zum Kanufahren ein und es wird gegrillt. Auch verschiedene Spiele kommen zum Einsatz. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 10 Euro.

Entstanden ist die Marinejugend aus der Marinekameradschaft, einem Verbund ehemaliger Seefahrer, wie Reinhard Sack erklärt. „Mittlerweile haben die Kinder das Erbe ihrer Väter angetreten“, ergänzt Peter Bercio von der Interessengemeinschaft.

Ausflug in den Zoo

Die zweite Woche startet mit einem weiteren Ausflug. Am 5. August (Montag) geht es von 9.30 bis 16 Uhr in den Dortmunder Zoo. Dort wird eine große Zoo-Rallye stattfinden, bei der die Kinder den Tierpark erkunden werden. Auch hier ist ein Teilnehmerbeitrag nötig, diesmal 7 Euro. „Wir bemühen uns, die Kosten pro Person so niedrig zu halten, dass auch zwei oder drei Kinder einer Familie teilnehmen können“, erklärt die Leiterin der Jugendfreizeitstätte, Manuela Kieß.

Übernachtung in der Jugendfreizeitstätte

Die Übernachtung in der Jugendfreizeitstätte ist immer sehr beliebt bei den kleinen Besuchern der Ferienspiele. Dafür wird am 7. August (Mittwoch) ab 19 Uhr auch ein Extra-Programm auf die Beine gestellt. „Was genau, wird noch nicht verraten. Auf jeden Fall wird es wieder eine Nachtwanderung geben“, verrät Manuela Kieß. Die Kosten betragen 8 Euro.

Zwei Swimming Pools

Zu den Highlights gehören ebenfalls zwei große Pools. Die Freiwillige Feuerwehr füllt sie mit Wasser. „Wir sind froh, dass wir sie haben“, erklärt Manuela Kieß. Besonders bei richtig hohen Temperaturen, wie sie teilweise zu erwarten sind, nutzen die Besucher sie ausgiebig. „Viele kommen auch extra deswegen zu uns“, so die Leiterin.

Lütgendortmunder Ferienspiele

Begrenzte Plätze und gesunde Ernährung

  • In der ersten Ferienspielwoche können sich die Teilnehmer für die Ausflüge anmelden. Die Plätze sind begrenzt. „Wir machen das bewusst so, damit die Kinder, die generell zu den Ferienspielen kommen, Vorrang haben“, beschreibt Manuela Kieß. Infos und Anmeldung unter Tel. (0231) 50-2 89 83
    oder per Mail an mkiess@stadtdo.de
  • Die Lütgendortmunder Vereine stellen Leute zur Verfügung, die sich um die Ausgabe von Getränken, Essen, das täglich frisch vom Barbara Caritas Seniorenheim kommt, und anderes kümmern.
  • Beim Essen wird auf gesunde Ernährung geachtet. „Wir machen aber auch Fischstäbchen, weil die Kinder das einfach mögen“, erklärt JFS-Leiterin Manuela Kieß.
Lesen Sie jetzt