Kadir Koc hätte den Integrationsrat wählen dürfen. Er tat es nicht: „Das bringt mir nichts.“
Kadir Koc hätte den Integrationsrat wählen dürfen. Er tat es nicht: „Das bringt mir nichts.“ © Michael Schuh
Kommunalwahl

Dortmunds Viertel der Nichtwähler: „Ich glaube nicht daran“

In einem Dortmunder Bezirk waren 919 Menschen zur Wahl des Dortmunder Stadtrates aufgerufen - aber nur 111 sind diesem Ruf gefolgt. Auf den Spuren einer miserablen Wahlbeteiligung.

In den Cafés und auf der Straße wird über den BVB gesprochen, über die Nachbarn, über die alltäglichen kleinen Probleme. Nur Kommunalpolitik ist hier auch vier Tage nach der Wahl kein Thema. Warum sollte es auch? Es ist ja ohnehin kaum jemand wählen gegangen.

Ein Fußballteam bringt 10 Prozent

15 Menschen wählen die CDU

„Ich bin ja ganz zufrieden“

„Ich hatte Wichtigeres zu tun“

Viele Pläne für das Viertel

Wahlen brachten nichts Positives

Worte, die man selten hört

35 Stimmen reichen zum Sieg

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.