Gefahr im Wald

27.11.2007, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eving Im Wald der Thyssen Krupp Steel AG - östlich der Derner Straße zwischen Feineisenstraße und Kleingartenanlage - brummen die Motorsägen. Bis zum 7. Dezember werden Forstarbeiten durchgeführt, damit die Verkehrssicherheit auf den angrenzenden Straßen und besonders an der Stadtbahnhaltestelle U 42 "Schulte Rödding" gewährleistet ist. Vorrangig werden Schwarzpappel-Hybriden gefällt, da sie mit 55 Jahren an ihrem Lebensende angekommen sind. Ziel ist, die Vitalität und Stabilität des Waldes zu verbessern. Durch erhöhten Lichteinfall soll die natürliche Waldverjüngung angeregt werden. Da die Ferngasleitung der eon-Ruhrgas unter der Kreuzung Feineisenstraße/Derner Straße erneuert wird, müssen parallel zur Durchforstung einige Bäume für die Baumaschinen gefällt werden.

Es wird gebeten, den Wald während der Arbeiten nicht zu betreten, da erhöhte Unfallgefahr besteht. Da in einigen Waldbeständen schon Unterholz wächst, ist dort die Sicht stark eingeschränkt und die Gefährdung der Besucher besonders hoch.

Lesen Sie jetzt