Gehalt: Frauen verdienen in Dortmund fast 400 Euro weniger als Männer

Freie Mitarbeiterin
Am 10. März ist Equal Pay Day in NRW – Aktionstag für die Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen. Umso erschreckender ist die Erkenntnis, dass Frauen in Dortmund nach wie vor weniger verdienen als Männer. © picture alliance/dpa/dpa-tmn
Lesezeit

Anlässlich des Aktionstages für die Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen hat das Statistische Landesamt IT.NRW mitgeteilt, dass Männer in NRW nach wie vor mehr verdienen als Frauen – das gilt auch in Dortmund.

Dortmund: Frauen verdienen im Durchschnitt 389 Euro weniger

Die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen, die sogenannte Gender Pay Gap, ist auch in Dortmund deutlich erkennbar. Zwar ist diese im vergangenen Jahr kleiner geworden, trotzdem verdienen Frauen im Vergleich zu Männern im Durchschnitt in Dortmund 389 Euro weniger.

Dementsprechend beträgt das Medianentgelt des Jahres 2019 bei Männern 3.669 Euro, während es bei Frauen nur 3.280 Euro beträgt. Das teilte die Pressestelle der Agentur für Arbeit in Dortmund mit.

Weniger Frauen in MINT-Berufen

Besonders unterrepräsentiert sind Frauen in den sogenannten MINT-Berufen – das sind technische, informationstechnische und naturwissenschaftliche Berufe. Weniger als jede zehnte Frau arbeitet in diesen Bereichen.

Dabei könnte vor allem hier eine stärkere Beschäftigung von Frauen dem Fachkräftemangel entgegenwirken, so Heike Bettermann, Chefin der Agentur für Arbeit Dortmund.

„Doch dazu ist die Bereitschaft auf beiden Seiten wesentlich, neue Wege zu gehen. Für den zukünftigen Arbeitsmarkt ist eine Beschäftigung von Frauen in allen Branchen unverzichtbar.“

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin