Links in der Ecke stand einmal der Geldautomat. Der Vorraum ist durch die Explosion völlig zerstört worden.
Links in der Ecke stand einmal der Geldautomat. Der Vorraum ist durch die Explosion völlig zerstört worden. © Jörg Bauerfeld
Geldinstitute und Sicherheit

Geldautomaten-Sprengung: Bei Explosionen geht es um Menschenleben

Immer wieder sprengten Banden in den letzten Wochen Geldautomaten in Dortmund, zuletzt traf es die Sparkasse in Oespel. Die Geldinstitute reagieren – mit Auswirkungen auch auf die Kunden.

Zuletzt hat es vor allem die Sparkasse Dortmund getroffen: am 7. September am SB-Standort an der Rennbahn, am 4. Oktober im Service-Point in Holzen und zuletzt am Sonntag (10. Oktober) am SB-Standort in Oespel.

„Gefahr für Leben und Gesundheit“

Erst Gas, jetzt Sprengstoff

Immobilien-Eigentümer springen ab

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.