Generationswechsel im Gartenverein Brechten

14.01.2008, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Brechten Nach mit Sicherheit mehr als 20 000 ehrenamtlichen Stunden wurde Gerhard Döbler, Vorsitzender des Gartenvereins Brechten, am vergangenen Sonntag aus seinem Amt verabschiedet.

Keiner außer seinem langjährigen Wegbegleiter Werner Nagerski, hätte eine passendere und schönere Laudatio auf Döbler halten können. 33 Jahre bekleidete Gerhard Döbler das Amt des Vorsitzenden und wurde mit zahlreichen Auszeichnungen belohnt. "Ein solches Engagement können und werden wir aber heutzutage nicht mehr erwarten", hob der stellvertretende Vorsitzende Klaus Neumann während der Sitzung hervor.

Große Präsenz

Ein Zeichen von besonderer Hochachtung stellte die Zahl der versammelten Gartenmitglieder dar: Insgesamt waren 78 von 99 anwesend, um Gerhard Döblers langjähriger und engagierter Arbeit Anerkennung zu zollen und ihn gebührend zu verabschieden.

Doch Döbler kann sich freuen, sein Amt bleibt in der Familie. Gerd Döbler junior wird nämlich in Zukunft das Amt seines Vaters übernehmen bzw. fortsetzen.

Vorstandswahlen

Des Weiteren wurde Klaus Neumann wieder zum stellvertretenden Vorsitzenden, Manfred Andrea zum Kassierer, Volker Schroth zum Schriftführer. Dieter Stein und Friedhelm Medderholt sind Beisitzer, Rudi Gahn und Werner Gast Energiebeauftragte. Und Wilhelm Luckat, Manfred Hoppe und Wolfang Bunse wurden zu Kassenprüfern gewählt. Eine Aufgabe blieb noch für den Vorsitzenden Döbler sen.: die Ehrungen der Jubilare in Form von Urkunden, Präsenten und Blumen. Für 25-jährige Treue wurden Heinz-Jürgen Haselhoff, Hans Krause, Edgar Powileit, Volker Schroth und Wolf Witt geehrt.

Lesen Sie jetzt