Seitenweise Mengede: Nach Erfolg des ersten Bandes folgen „Mengeder Geschichten“ Teil zwei

hzBuch-Neuheiten

In diesem Buch steckt ganz viel Mengede: Die „Geschichten aus Mengede Teil 2“ haben Mengeder über Mengeder geschrieben – und für Mengeder. Wer ein Exemplar haben möchte, sollte schnell sein.

Mengede

, 17.12.2019, 18:59 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wer mehr über Mengede erfahren möchte, eine Verbindung zum Stadtbezirk hat oder dort wohnt, für den gibt es jetzt ein neues Nachschlagwerk: „Geschichten aus Mengede Teil 2“.

„Vor zwei Jahren gab es den ersten Teil der Mengeder Geschichten“, sagt Herausgeber Helmut Textoris. „Die 500 Exemplaren waren in kürzester Zeit vergriffen und als auch die Nachdrucke vergriffen waren, haben wir versprochen, einen Folgeband herauszugeben.“

Der Hardcover-Einband des zweiten Bandes, der am Montag (16.12.) erschienen ist, ist heimatbezogen: Das Titelfoto von Silvia Rzadkowski zeigt den bemalten Hochbauteil des Stauraumkanals an der Emscher mit der evangelischen St. Remigiuskirche im Hintergrund.

Jetzt lesen

In dem Buch steckt Mengede

Das Layout der „Mengeder Geschichten“ stammt von Ina Schmälter, die nicht nur die Texte setzte, sondern auch die Fotos und Cartoons platzierte.

Autoren sind die Redakteure der Internet-Plattform „Mengede-Intakt“ und mit ihr verbundene Gastautoren. Cawi Schmälter, der die Beiträge für das Buch auswählte, ist besonders stolz auf den breiten Querschnitt, den das Buch liefere.

„Wir haben Altbewährtes um Neues ergänzt“, erklärt er. So gebe es wieder das Kapitel „Auf eine Tasse Kaffee mit …“, in dem Mengeder Mitbürger von sich und ihren Erlebnissen berichten, und über Marcel Prousts Fragebogen „Par lui même“ einiges von sich preisgeben.

Das Kapitel „Was macht eigentlich…?“ war ebenfalls schon im ersten Band zu finden. Hier werden Menschen und Dinge in Erinnerung gerufen.

Das ist neu in den „Mengeder Geschichten“

Wichtig war für Herausgeber und Redigierer auch das Kapitel „Frauenpower im Stadtbezirk“ und dass der Fokus nicht auf stadtbekannten Personen liegt, sondern schwerpunktmäßig auf „Menschen wie du und ich“.

Aber was ist dann neu in den „Mengeder Geschichten“? Es gibt einen „Blick über den Tellerrand“ mit Reiseberichten von Mengedern und „Drei Schritte ins Grüne“ von der Journalistin und Hobby-Botanikerin Monika Zybon-Biermann.

Seitenweise Mengede: Nach Erfolg des ersten Bandes folgen „Mengeder Geschichten“ Teil zwei

Am Montagabend wurden die ersten 280 Exemplare der „Geschichten aus Mengede“ ausgeliefert. © Diethelm Textoris

Dass Satire und Humor nicht zu kurz kommen, dafür sorgen Cartoons von Mario Lars und die Beiträge eines geheimnisumwitterten Mengeder Autors, der sich Heinrich Werbedes nennt. Am Ende des Buches verrät Gabriele Goßmann ihr Rezept für eine bessere Welt.

Jetzt lesen

Hier gibt es das Buch zu kaufen

„Schön, dass auch unsere ehemalige Mitarbeiterin Gabriele Goßmann mit einem Beitrag in dem Buch vertreten ist“, freuen sich Hella Koch und Michael Nau von der Buchhandlung am Amtshaus, die den Alleinvertrieb des Buches übernommen hat.

Das 130-seitige Buch ist dort zum Preis von 11 Euro erhältlich. Sollte es, wie das erste, in kurzer Zeit vergriffen sein: Die Macher sammeln schon Material für Band drei.

Lesen Sie jetzt