Gesteck fing Feuer

26.12.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dass Rauchmelder durchaus ihren Sinn haben, unterstreicht eindrucksvoll ein Vorfall vom Heiligen Abend. Gegen 12.14 Uhr hörten Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus am Buschei in Scharnhorst Alarmsignale aus einer Wohnung. Außerdem bemerkten sie Brandgeruch. Sie alarmierten umgehend die Feuerwehr, die die Wohnungstür aufbrach und in der Wohnung ein kleines brennendes Adventsgesteck entdeckte. Die Bewohner der Wohnung hatten offenbar vergessen, die Kerzen zu löschen, als sie das Haus verließen. Die Feuerwehr hatte die Flammen schnell unter Kontrolle und lüftete die Wohnung einmal gut durch.

Lesen Sie jetzt