Dortmunder Wochenende: „Grey Lodge“ und „Aber Gut!“ kommen ins „Wohnzimmer“

Kultur in Hörde

Der Kulturort „Wohnzimmer Live im Piepenstock“ in Hörde hat im Februar sein einjähriges Bestehen gefeiert – und am Wochenende wird es bei zwei Konzerten ziemlich Dortmund-lastig.

Hörde

, 18.02.2020, 16:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Dortmunder Band „The Grey Lodge“ bei einem früheren Auftritt im FZW.

Die Dortmunder Band „The Grey Lodge“ bei einem früheren Auftritt im FZW. © Band

Ein Dortmund-Wochenende steht dem „Wohnzimmer Live im Piepenstock“ in seinem Geburtstagsmonat bevor. Denn mit „Aber Gut!“ und „The Grey Lodge“ stehen am Freitag (21.2.) und Samstag (22.2.) einheimische Bands auf der Bühne.

„Vieles ist seit Februar 2019 passiert“, sagt „Wohnzimmer“-Gründer Marco Jorge Rudolph. „Mit Hilfe von Kulturförderung und Förderung der Stadterneuerung konnte das Theatersolo ‚Casasola – ein Roadtrip‘ realisiert werden.“

So sei aus der Livemusikbühne nun auch ein Theaterraum geworden. „Die Besucherzahlen sind zufriedenstellend“, so Rudolph: „Natürlich gibt es Entwicklungspotential.“

Die Dortmunder Combo „Aber Gut!" tritt in Hörde auf.

Die Dortmunder Combo „Aber Gut!" tritt in Hörde auf. © Band

Geplant sind weitere Programmpunkte an der Schildstraße 1, unter anderem eine „Vintage Vinyl Disco“ und Rudelsingen. Konzerte wird es weiterhin geben. So wie am kommenden Wochenende:

Donnerstag (20.2.): An diesem Abend steht ab 19 Uhr ein „Offenes Mikrofon“ an. Wer singen oder spielen will, kann es einfach tun.

Freitag (21.2.): „Aber Gut!“ ist eine Akustik-Combo aus Dortmund, die ausschließlich eigene deutsche Songs auf die Bühne bringt. Los geht es um 20 Uhr.

Samstag (22.2.): „The Grey Lodge“ hat sich 2007 in Dortmund gegründet. 2016 veröffentlichte die Band ihr Album „Raven/Owl“. Klanglich bewegen sich „The Grey Lodge“ zwischen Rock, Folk und Funk, Alternative, Pop. Start ist um 20 Uhr.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Lesen Sie jetzt