Großer Feuerwehreinsatz an der alten Fruchtbörse in der Hangeneystraße

Brand in Marten

Im Dortmunder Westen musste die Feuerwehr am Montagmorgen einen Brand in einem alten Lagergebäude löschen. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig.

Dortmund, Marten

, 27.01.2020, 08:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Großer Feuerwehreinsatz an der alten Fruchtbörse in der Hangeneystraße

An der Hangeneystraße ist am Montagmorgen in einem alten Lagergebäude ein Feuer ausgebrochen. © Helmut Kaczmarek

In der Hangeneystraße im Dortmunder Westen ist am frühen Montagmorgen (27.1.) in einem alten ehemaligen Lagergebäude ein Feuer ausgebrochen.

Der Alarm bei der Dortmunder Feuerwehr ging gegen 5 Uhr ein, wie Detlev Klein vom Lagedienst auf Nachfrage mitteilte. Der Einsatz zog sich bis kurz vor 11 Uhr.

Großer Feuerwehreinsatz an der alten Fruchtbörse in der Hangeneystraße

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. © Helmut Kaczmarek

Brand begann in einem Anbau

Der Einsatz dauerte so lange, da sich der Brand lange unbemerkt von einem Anbau der Lagerhalle bis zum Dach und zur Außenfassade ausbreitete. „Das Feuer ist in die Dachhaut gezogen. Das ist für uns schwierig zu löschen“, erklärte Klein. Die Feuerwehrleute mussten unter Atemschutz den Brand bekämpfen und sich gegenseitig immer wieder ablösen.

Nach Angaben der Polizei Dortmund handelt es sich bei dem Gebäude um die ehemalige Fruchtbörse nahe dem Bahnhof Dortmund-Marten. Der Verkehr auf der Hangeneystraße war durch den Feuerwehreinsatz nicht beeinträchtigt.

Detlev Klein sagte, dass bei dem Brand keine Personen zu Schaden gekommen seien. Die ehemalige Fruchtbörse ist schon lange Zeit ungenutzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Lesen Sie jetzt