Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit einem großen Spielefest startete in Lanstrop die Arbeit eines neuen Jugend-Netzwerkes

Spielefest in Lanstrop

Die Lanstroper enger miteinander zu verbinden war eines der Ziele des großen Spielfestes an der Brukterer-Grundschule. Es hatte aber noch mehr positive Aspekte.

Lanstrop

, 25.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Mit einem großen Spielefest startete in Lanstrop die Arbeit eines neuen Jugend-Netzwerkes

Malen gehörte zu den vielfältigen Angeboten beim großen Spielefest an der Brukterer-Grundschule in Lanstrop. © Andreas Schröter

Halb Lanstrop traf sich am Freitagnachmittag (24. Mai) beim großen Spielefest an der Brukterer-Grundschule. Es war die erste Aktion eines neuen Netzwerkes, das sich um die Belange von Jugendlichen in Dortmunds nordöstlichem Zipfel kümmern will. Beteiligt sind Brukterer-Grundschule mit dem Offenen Ganztag, Fabido-Familienzentrum, Katholischer Kindergarten, Juki-Treff und Feuerwehr.

Sie alle machten den Kindern und Jugendlichen verschiedene Spielangebote, sodass sie die Qual der Wahl hatten zwischen Kreativangeboten wie Malen, Kinderschminken, Tanz- und Bewegung und vielem mehr.

Viele Organisationen zogen an einem Strang

Die Leiterin der Brukterer-Grundschule, Michaela Krafft, jedenfalls war hochzufrieden mit dem Nachmittag. Und weil so viele Institutionen an einem Strang gezogen haben, sei auch die Organisation im Vorfeld nicht besonders stressig gewesen.

Als positiv hob sie hervor, dass auch viele Lanstroper gekommen waren, die gar kein Kind haben, das eine der genannten Institutionen besucht. Viele wollten sich in zwangloser Atmosphäre über Kindergarten, Schule oder Juki-Treff informieren. Und weil auch viele der in Lanstrop wohnenden Flüchtlingsfamilien den Trubel zu einem Abstecher nutzten, gelang der Plan, den die Organisatoren im Vorfeld hatten: die Lanstroper enger miteinander zu verbinden.

Lesen Sie jetzt