Das Festi Ramazan steht schon in der Diskussion, bevor es überhaupt begonnen hat. Reporter Felix Guth ordnet die Situation ein. © Montage: Guth
Meinung

Großveranstaltungen gehören zu Dortmund – auch das Festi Ramazan

Das Festi Ramazan hat noch gar nicht begonnen, da gibt es schon wieder Diskussionen. Unser Autor meint: Alle stehen in der Verantwortung – auch diejenigen, die vor allem die Probleme sehen.

Mit dem Festi Ramazan ist für Anfang April eine der ersten größeren Freiluftveranstaltungen in Dortmund angekündigt. Nur kurz darauf äußern diejenigen, die nahe der Festfläche, dem Parkplatz E 2, wohnen, ihre Sorgen.

Veranstalter hat Vertrauen verdient

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.