Freibad Deusen

Schlag mit Eisenstange am Freibad: Der Grund des Streits ist jetzt bekannt

Am Freibad Deusen hat es am Dienstag einen Polizeieinsatz gegeben. Zwei Männer waren aneinander geraten. Nun veröffentlicht die Polizei neue Details.
An dem heißesten Tag des Jahres in Dortmund kam es zu einem Streit zwischen zwei Dortmundern an dem Freibad Deusen. Dabei schlug einer der Männer mit einer Eisenstange zu.
An dem heißesten Tag des Jahres in Dortmund kam es zu einem Streit zwischen zwei Dortmundern an dem Freibad Deusen. Dabei schlug einer der Männer mit einer Eisenstange zu. © Wickern/news 4 Video-Line TV

Der Streit zweier Dortmunder ist mit einem Schlag mit einer Eisenstange am Freibad Deusen geendet. Es gab einen größeren Polizeieinsatz (wir berichteten).

Anlass der Auseinandersetzung soll ein Streit um einen Parkplatz gewesen sein.

Auslöser des Streits: ein Parkplatz

Kurz nach 17 Uhr sei der Notruf bei der Polizei am Dienstag (19.7) eingegangen.

Der 29-jährige Tatverdächtige aus Dortmund soll, so Zeugen, den 30-jährigen Dortmunder mit einer Eisenstange geschlagen haben. Während des Polizeieinsatzes sei die Stimmung gereizt gewesen, einige Verkehrsteilnehmer hätten sich angeschrien.

Der 30-Jährige wurde nach dem Schlag mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Berichten der Leitstelle zufolge sei der Schlag nicht schwerwiegend gewesen.

Die Parkplatzsituation ist angespannt an den Freibädern. Zwei Dortmunder stritten wegen eines Parkplatzes, bis einer der Männer mit einer Eisenstange zuschlug. © Wickern/news 4 Video-Line TV

Der Tatverdächtige soll nach der Körperverletzung zudem einen Verkehrsunfall verursacht haben und anschließend geflüchtet sein. Aufgrund der sofortige Fahndung habe die Polizei den Mann anhalten und seine Personalien aufnehmen können. Zwei Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Verkehrsunfallflucht wurden gegen den Dortmunder angefertigt.

Durch die vielen Besucher des Freibads an dem heißen Tag in Dortmund kam es zu einem Parkchaos, was ein bekanntes Problem ist. Die parkenden Autos verhinderten die Durchfahrt des Rettungswagens.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.