Paralympics-Siegerin Carol Cooke radelte bei der 39. Haarstrang-Rundfahrt mit

Sturm Hombruch

Mit dem Fahrrad bis zum Rand des Sauerlandes und noch viel weiter: 404 Radsportbegeisterte ließen sich die diesjährige Haarstrang-Rundfahrt des „Sturm Hombruch“ nicht entgehen.

von Anika Hinz

Hombruch

, 28.05.2019, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Paralympics-Siegerin Carol Cooke radelte bei der 39. Haarstrang-Rundfahrt mit

404 Teilnehmer haben an der diesjährigen Haarstrang-RTF des "Sturm Hombruch" teilgenommen. © privat

Der Radsportverein „Sturm“ aus Hombruch hat am Sonntag (26. Mai) seine mittlerweile 39. Haarstrang-Rundfahrt veranstaltet. Teilnehmen konnten alle Liebhaber des Radsports, die schon immer mal von Dortmund bis ins Sauerland radeln wollten. Zur Auswahl standen drei Touren mit unterschiedlichen Längen: 43, 73 und 113 Kilometer. Die längste der Touren führte die Teilnehmer sogar bis zum über 50 Kilometer entfernten Möhnesee.

Treffpunkt war am Sonntagmorgen an der Albrecht-Dürer-Realschule in Aplerbeck. Bei angenehm milden Temperaturen und Sonnenschein kamen 404 Teilnehmer zusammen, um gemeinsam auf große Reise zu gehen.

Paralympics-Siegerin Carol Cooke radelte mit

An insgesamt drei Kontrollstellen konnten sich die Fahrer unterwegs mit Essen und Trinken versorgen. Sieger der Mannschaftswertung war Sprinter Waltrop vor dem RSV Unna und Kurbel Dortmund / PSV Iserlohn. Die jüngste Teilnehmerin war die neunjährige Mia Buschmann, die mit ihrem Vater 43 Kilometer radelte.

Mit von der Partie war auch die australische Paracyclerin und Paralympics-Siegerin Carol Cooke. Sie ging mit Ulrike Durst, Frau des Paracyclers Hans Peter Durst, und David Wiegmanns an den Start. „Ein besonderes Highlight für unsere RTF“, heißt es vom Sturm Hombruch. Im kommenden Jahr feiert der Verein übrigens Jubiläum - da findet die Haarstrang-RTF zum 40. Mal statt.

Lesen Sie jetzt