Das Haus von Dominik Fischer in Hagen ist nach dem Unwetter noch immer unbewohnbar.
Das Haus von Dominik Fischer in Hagen ist nach dem Unwetter noch immer unbewohnbar. © Lukas Wittland
Betroffene berichten

Hagen – Drei Monate nach dem Unwetter: „Wenn es regnet, denke ich an die Flut“

Vor drei Monaten wurde Hagen-Hohenlimburg durch heftige Unwetter verwüstet. Wir haben zwei Betroffene wieder getroffen. Einer hat nach der Katastrophe auch mit gesundheitlichen Folgen zu kämpfen.

Am 14. Juli verwüsteten die Wassermassen Hagen-Hohenlimburg. Wir haben zwei Betroffene wieder getroffen:


Über den Autor
Redakteur
Als gebürtiger Dortmunder bin ich großer Fan der ehrlich-direkten Ruhrpott-Mentalität. Nach journalistischen Ausflügen nach München und Berlin seit 2021 Redakteur in der Dortmunder Stadtredaktion.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.