„Heil Hitler“: 35-Jähriger brüllt am Hauptbahnhof herum

Bundespolizei ermittelt

Ein Mann ist am Wochenende am Dortmunder Hauptbahnhof auffällig geworden - und zwar gleich mehrfach. Bodycams zeichneten die Äußerungen des Mannes auf.

Dortmund

05.10.2020, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 35-jähriger Mann ist am Samstag (3.10.) am Dortmunder Hauptbahnhof mehrmals aufgefallen, weil er den Hitlergruß brüllte. Das berichtet die Bundespolizei am Montag.

Demnach haben Bundespolizisten eine Person im Dortmunder Hauptbahnhof überprüft. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten einen 35-Jährigen, der durch den Hauptbahnhof lief und lautstark "Heil Hitler!" rief, heißt es in der Mitteilung.

Bodycams zeichnen Äußerungen auf

Daraufhin haben die Bundespolizisten ihre Bodycams aktiviert und den Mann zunächst gestoppt. Daraufhin habe der 35-Jährige erneut „Heil Hitler" gerufen. Dies sei laut Bundespolizei aufgezeichnet worden.

Jetzt lesen

Gegen den bereits polizeibekannten Mann sei von der Bundespolizei ein Strafverfahren wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet worden. Für den Dortmunder Hauptbahnhof habe der Mann einen Platzverweis erhalten.

Lesen Sie jetzt