Höhenflug der Grünen in Dortmund - hier gab es die meisten Stimmen

hzEuropawahl-Analyse

Von einem „historischen Moment“ war am Abend der Europawahl die Rede. Erstmals überholen die Grünen in Dortmund die SPD und werden stärkste politische Kraft. Und das teilweise deutlich.

Dortmund

, 27.05.2019, 16:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Stimmung bei den Grünen im Rathaus schwankte zwischen ungläubigem Staunen und Jubel. Angesichts der bundesweiten Klimaschutz-Debatte war zur Europawahl zwar mit einem Höhenflug der Grünen zu rechnen, dass der sie aber sogar über die SPD hinaus fliegen lässt, war schon überraschend.

Jetzt lesen

Jede vierte Wählerstimme ging am Sonntag an die Grünen, die damit stärkste Partei in Dortmund sind. Mit 25 Prozent haben sie ihr Europawahl-Ergebnis von 2014 fast verdoppelt. Damals erreichten sie 12,5 Prozent. Nun liegen sie mit 59.764 Stimmen fast 5000 Stimmen vor der SPD.

Jetzt lesen

Absulute Mehrheit im Kreuzviertel

Besonders gut schnitten die Grünen in den bürgerlich geprägten Stadtbezirken Aplerbeck, Hombruch und Innenstadt-Ost ab, wo sie jeweils an der Spitze liegen. Aber auch in der Innenstadt-West und in Hörde liegen sie vorn. Die Grünen sind dabei sogar die einzige Partei, die in einem Stadtbezirk mehr als 30 Prozent erreicht.

Jetzt lesen

Abosulute Hochburg ist die Innenstadt-West, wo die Grünen 35,5 Prozent der Stimmen bekommen haben. Und hier schaffen sie in einem Stimmbezirk im Herzen des Kreuzviertels sogar als einzige Partei noch eine absolute Mehrheit mit einem Anteil von 50,2 Prozent.

So hat Dortmund gewählt – durch Anklicken des Stadtbezirkes erhalten Sie die prozentuale Stimmverteilung der Parteien. Die Farbgebung entspricht der Parteifarbe des Bezirkssiegers:

In mehreren anderen Stimmbezirken in Kreuz- und Klinikviertel liegen sie nur knapp darunter. Die Grünen scheinen damit die SPD als Dortmunder Volkspartei abzulösen.

Lesen Sie jetzt