Dank einer Spende können Hörder Kita-Kinder bald „Sandkuchen“ zubereiten

hzLensing Media Hilfswerk

Im November verloste das Lensing Media Hilfswerk zwölf Bildungsschecks für Dortmunder Schulen und Kindergärten. In Hörde kann sich sich die Kita St. Clara über 2500 Euro freuen.

von Marc Dominic Wernicke

Hörde

, 02.12.2019, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit einem Scheck in Höhe von 2500 Euro statteten der Hörder Bezirksbürgermeister Sascha Hillgeris und der Verwaltungsstellenleiter Ulrich Spangenberg der Kita St. Clara am Montag (2. Dezember) einen Besuch ab.

Es ist eine von insgesamt zwölf Spenden an Kindergärten und Schulen in ganz Dortmund, die das Lensing Media Hilfswerk Mitte November verlost hat.

„Wir freuen uns und sind sehr dankbar für diese Spende“, sagte die Leiterin Tanja Schulze, die den symbolischen Scheck stellvertretend für den Förderverein der Kita in Empfang nahm.

Ein Spaß für kleine Köche

Die Kita St. Clara hatte sich mit dem Wunsch beworben, von der Bildungsspende zwei Außenküchen zum Spielen zu kaufen.

„Dann können die Kinder draußen Sand- und Matschkuchen zubereiten“, bemerkt die Kita-Leiterin spaßhaft. Denn die Küchen sind nicht wirklich zum Kochen oder Backen gedacht, sondern sollen es den Kindern ermöglichen, dies mit Erde, Wasser, Gras und anderen „Zutaten“ nachzuspielen.

Jetzt lesen

Das kleinere der beiden Spielsets ist für die jüngsten Kinder bis drei Jahre gedacht. Es besteht aus einem Becken und einer Oberfläche mit drehbaren Knöpfen.

Für die älteren Kinder wird ein größeres Set beschafft, bei dem das Spülbecken über eine Pumpe auch mit Wasser gefüllt werden kann.

Dank einer Spende können Hörder Kita-Kinder bald „Sandkuchen“ zubereiten

Vor sechs Jahren eröffnete die Kita St. Clara an der Schultenstraße im Hörder Zentrum ihren Neubau. © Marc D. Wernicke

Seit 2012 hilft das Lensing Media Hilfswerk Schulen und Kitas in Dortmund, ihre besonderen Projekte umzusetzen.

Für jeden der zwölf Stadtbezirke wird dabei eine Spende in Höhe von 2500 Euro verlost – insgesamt also 30.000 Euro. In diesem Jahr haben sich im ganzen Stadtgebiet 40 Einrichtungen beworben, darunter drei aus Hörde.

Jetzt lesen

„Ich finde das Prinzip der Verlosung sehr gut“, sagt die Kita-Leiterin Tanja Schulze. Da alle Projekte für sich schon förderungswürdig seien, finde sie es fairer, den Zufall entscheiden zu lassen, anstatt die Projekte miteinander zu vergleichen.

„Das ist auch besser als bei einem öffentlichen Voting, da dort dann meistens diejenigen gewinnen, die am bekanntesten sind“, so Schulze.

Das bietet die Kita St. Clara

Die katholische Kindertagesstätte befindet sich an der Schultenstraße im Hörder Zentrum nur wenige Meter entfernt von der namensgebenden Stiftskirche St. Clara.

58 Kinder im Alter von unter einem bis sechs Jahren werden hier betreut. Als pastoraler Ort soll ihnen hier auch der christliche Glaube erlebbar gemacht werden. Innerhalb der katholischen Gemeinde dient die Kita darüber hinaus als unterstützende Anlaufstelle für Familien.

Im Oktober wurde die Kita mit dem Gütesiegel "Buchkindergarten" ausgezeichnet. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels würdigte damit den vielseitigen Einsatz von Büchern in der Kita, auf deren Grundlage die Kinder hier unter anderem singen, Theater spielen und Bilder malen.

Lesen Sie jetzt