Holzspäne werden zu Briketts verarbeitet

16.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Asseln Die Firma Bäumer-Maschinen Lentze und Döller OHG ist von Eving nach Asseln an die Heydbrekenstraße 16 umgezogen. Darüber sprach RN-Mitarbeiter Uwe Brodersen mit Hermann Lentze, einem der beiden Geschäftsführer:

Was war der Grund für den Ortswechsel?

Lentze : Wir wollten uns vergrößern. Jetzt stehen uns 650 Quadratmeter zur Verfügung. In den Ausstellungsräumen geben wir unseren Kunden einen Einblick in die Angebotspalette.

Was ist Ihr Geschäftsfeld?

Lentze : Wir verkaufen Maschinen für die Holzbearbeitung an Schreinereien und Tischlereien. Mit dazu gehören auch der Service und die Entsorgung. So liefern wir etwa auch eine Anlage, die die Holzspäne zu Briketts komprimiert. Auch die Reparatur und Wartung der Maschinen erledigt unsere Firma.

Wen beliefern Sie?

Lentze : Unsere Stammkunden kommen aus Nordrhein-Westfalen. Darüberhinaus exportieren wir gebrauchte Maschinen vor allem in die Länder der ehemaligen Sowjetunion.

Wie ist die Auftragslage?

Lentze : Gut. Erfreuerlicherweise ist die Investitionsbereitschaft vieler Betriebe in den letzten Jahren gestiegen. Die kleinen Handwerksfirmen, die unter hohem Kostendruck stehen, sind allerdings zurückhaltend mit Neuanschaffungen.

Wieviel Mitarbeiter haben Sie?

Lentze : Wir haben von sechs auf jetzt elf aufgestockt. Und zwei bis drei weitere Stellen sind schon ausgeschrieben.

Lesen Sie jetzt