Rätsel um Hubschrauber über Dortmund

Bundespolizei

Hubschrauber haben am Donnerstagabend Dortmund überquert und damit bei vielen Dortmundern für ein mulmiges Gefühl gesorgt. Die Bundespolizei konnte für Klärung sorgen.

Dortmund

, 19.03.2020, 22:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Polizeihubschrauber kreiste am Donnerstagabend über Dortmund.

Ein Polizeihubschrauber kreiste am Donnerstagabend über Dortmund. © picture alliance/dpa

Rotorengeräusche, die mehrere Stunden über der Stadt zu hören waren, beunruhigten am Donnerstagabend viele Dortmunder.

Anwohner hatten die Geräusche gehört - und waren alarmiert: „Bei Facebook wird gefragt, warum am Flughafen dauernd Helicopter landen“, fragte sich ein User.

Des Rätsels Lösung teilte die Bundespolizei dann über Twitter mit:

„Guten Abend, es handelt sich um Übungsflüge des aktuellen Pilotenlehrgangs der Bundespolizei“, hieß es. Und weiter: „Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und hoffen, dass die Hubschrauber bereits zurück auf dem Weg nach Sankt Augustin sind.“

So die Antwort auf eine Frage von Ruhr 24.

Polizeischüler können perfekt geradeaus fliegen

Auf diese Nachricht meldeten sich wiederum Anwohner. So zum Beispiel Nadine, die das Ganze offensichtlich mit Humor nahm: „Ich kann bezeugen: exakt dieselbe Strecke abfliegen beherrschen sie perfekt. Aktuell fliegen sie noch immer.“

Die prompte Antwort der Bundespolizei: „Na dann hoffen wir mal, dass die zukünftigen Piloten tatsächlich etwas gelernt haben und Sie als Anwohnerin hoffentlich bald zur Ruhe kommen können. Nochmals Sorry dafür!“

Auch das Mieternetzwerk Dortmund schickte eine Antwort an die Bundespolizei: „Dankeschön für die schnelle Rückmeldung!“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt