Hündin Emma bleibt weiter verschwunden

Vermisste Tiere

„Wo ist Emma?“, das fragen sich die Besitzer der zweijährigen Golden-Retriever-Hündin auch weiterhin. Zuletzt wurde der Hund in Schwerte gesehen.

Aplerbeck

, 20.02.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hündin Emma ist in Dortmund verschwunden

Emma ist immer noch verschwunden. © Privat

Flyer wurden im gesamten Ruhrgebiet verteilt, Andrea Siegmund von der Hundesuchhilfe Schwerte und Umgebung heftete sich mehrmals mit Spürhunden auf die Fährte der Hündin. Alles bisher ohne nennenswerten Erfolg.

Die Suchhunde zeigten zwar eindeutig den Laufweg der Hündin vom Aplerbecker Wald nach Herne und wieder zurück in den Bereich nahe Aplerbeck, gefunden wurde Emma bislang aber noch nicht. Zuletzt gab es eine Sichtung in Lünen-Süd. Aber hier wurde, so Andrea Siegmund, von den Leuten versucht, die Hündin einzufangen. Emma, die sich in einem Angstmodus befindet, rannte in Panik davon.

Emma ist seit 12 Tagen verschwunden

Emma ist seit dem 8. Februar verschwunden. Die Hündin hatte im Aplerbecker Wald eine Fährte aufgenommen und war dann nicht mehr zurückgekommen. Auf ihrem Weg lief sie bis ins westliche Ruhrgebiet und wurde auch schon auf der A2 gesichtet. Jetzt scheint Emma sich aber auf einen Ort konzentriert zu haben.

Jetzt lesen

Die Expertin Andrea Siegmund vermutete das Tier weiterhin im Dortmunder Süden oder in der Nachbarstadt Schwerte. Sie bittet die Bürger, auch weiterhin die Augen auf zu halten. Aber nach wie vor gilt: Emma nicht versuchen einzufangen, sondern weiter ihre Sichtung melden unter folgenden Telefonnummern: (0177) 3091 600 oder (0162) 4733 55.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt