Igel steckt im Zaun fest – Dortmunder Feuerwehr befreit ihn

Feuerwehr-Einsatz

Einen tierischen Einsatz hatte die Dortmunder Feuerwehr am Dienstagmorgen (27.10.) in Mengede. Dort mussten die Retter einen Igel aus einer misslichen Lage befreien.

Oestrich

, 27.10.2020, 11:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Endstation Zaun: Dank der Feuerwehr Dortmund ist dieser Igel mittlerweile befreit und in guten Händen.

Endstation Zaun: Dank der Feuerwehr Dortmund ist dieser Igel mittlerweile befreit und in guten Händen. © Feuerwehr Dortmund

In diesen Tagen sind Dortmunds Igel auf der Suche nach einem Winterquartier – in Oestrich wurde einer von ihnen am Dienstagmorgen (27.10.) dabei unsanft ausgebremst.

Das kleine Tier wollte den Weg durch einen Zaun nehmen und steckte prompt fest. Der hintere Teil des stacheligen Körpers war einfach zu groß für die schmale Lücke im Gitter. Für den kleinen Gefangenen ging es nicht vor und nicht zurück.

Feuerwehr retten Stacheltier mit einem Bolzenschneider

Eine Anwohnerin, die den Igel an der Hansemannstraße entdeckt hatte, informierte die Feuerwehr. Die herbeigerufenen Retter der Feuerwache Mengede konnten den armen und leicht verletzten Igel schnell aus seiner misslichen Lage befreien.

Dafür setzten sie einen Bolzenschneider ein, mit dem sie eine Zaunstrebe durchschnitten. Bis zum Eintreffen der Tierschutzorganisation Arche 90 blieb der Igel bei der Anwohnerin.

Fälle wie diese sind im Herbst gar nicht so selten. Deshalb sollten Gartenbesitzer regelmäßig ihre Zäune kontrollieren und eventuell verunglückte Igel wieder befreien.

Jetzt lesen

Erst in der vergangenen Woche sorgte die Feuerwehr in Mengede übrigens für Schlagzeilen. Zwei Rettungssanitäter halfen ganz spontan bei einer Geburt in einem privaten Pkw – und das mitten auf einer Kreuzung.

Lesen Sie jetzt

Dieses Baby hatte es eilig: Es kam am Mittwochmorgen in einem privaten Pkw zur Welt. Bei der Geburt halfen ganz spontan Rettungskräfte der Feuerwehr Dortmund. Von Beate Dönnewald

Lesen Sie jetzt