Zickzack-Kurs für Autofahrer auf dem Weg ins Kaufland-Parkhaus

Baustellen in Dortmund

Die Fahrt in das Parkhaus der Kaufland-Filiale in Aplerbeck dürfte für Autofahrer aktuell etwas länger dauern. Schuld ist eine Baustelle, mit der Kaufland selbst nichts zu tun hat.

Aplerbeck

, 10.07.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der Zufahrt zum Parkhaus der Kaufland-Filiale müssen Autofahrer aktuell etwas vorsichtiger sein.

Auf der Zufahrt zum Parkhaus der Kaufland-Filiale müssen Autofahrer aktuell etwas vorsichtiger sein. © Jörg Bauerfeld

Eng wird es zurzeit auf der Wittbräucker Straße in Höhe der Strickerstraße. Vor allem für die Autofahrer, die aus Richtung Süden kommen, wird es spätestens hinter der Bahnunterführung unübersichtlich.

Hier ist auf der Wittbräucker Straße aufgrund von Bauarbeiten die Rechtsabbiegerspur abgesperrt worden. Alle, die jetzt geradeaus in Richtung Marktplatz wollen, und alle Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Kaufland abbiegen wollen, müssen sich eine Spur teilen.

Die Rechtsabbiegerspur auf der Wittbräucker Straße ist im Moment gesperrt. Das führt zu längeren Staus vor der Ampel.

Die Rechtsabbiegerspur auf der Wittbräucker Straße ist im Moment gesperrt. Das führt zu längeren Staus vor der Ampel. © Jörg Bauerfeld

Unübersichtlich macht es dann eine weitere Absperrung in der Strickerstraße kurz vor der Einfahrt ins Kaufland-Parkhaus. Auch die Ausfahrt aus der Strickerstraße ist zurzeit einspurig, eine Baustellenampel leitet den Verkehr. Nur, wofür ist dieser Bereich abgesperrt worden?

Jetzt lesen

Es handelt sich bei der Absperrung um eine „Baustellenzufahrt“ zum Rad- und Fußweg, der von der Strickerstraße in Richtung Schweizer Allee verläuft. Hier wird ein Glasfaseranschluss für die weiterführenden Schulen an der Schweizer Allee verlegt.

Um diese Arbeiten durchzuführen, ist der Weg bis Mitte August gesperrt – und so lange wird es wohl auch auf der Strickerstraße an der Zufahrt zum Kaufland-Parkhaus etwas enger werden.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt