Ab Ostersonntag kann sich auch die Gruppe der 60 bis 69 Jährigen im Impfzentrum auf Phoenix-West impfen lassen. © Althoff
Coronavirus

Impfzentrum wehrt sich gegen Gerücht: „Vitamin B hilft hier nichts“

Impfen Ärzte im Impfzentrum ihre Freunde bevorzugt? Der Medizinische Leiter Reinhard Büker weist diesen Verdacht eines Risikopatienten zurück - und gibt ihm einen vielversprechenden Tipp.

Das Impf-Tempo nimmt zu und mittlerweile kennen wohl die meisten Dortmunder in ihrem Bekannten- und Verwandtenkreis Personen, die geimpft sind. Gleichzeitig wächst damit die Ungeduld bei all jenen Impfwilligen, die händeringend auf ihren Termin für eine Coronaschutzimpfung warten.

Risikopatient sagt: „Ich habe Angst um mich“

„Hausärzte erhalten große Mengen Impfstoff“

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.