In der Thier-Galerie gibt‘s Tipps für einen Erholungs-Urlaub

Bad Birnbach stellt sich vor

Erholung ist im stressigen Alltag ein wichtiges Gut. In Bad Birnbach im südöstlichen Niederbayern steht dieses Thema an oberster Stelle. In der Gemeinde zwischen Donau, Rott und Inn pulsiert seit 40 Jahren dampfend heißes Heilwasser. Am Donnerstag ist Bad Birnbach für einen Tag zu Gast in Dortmund.

DORTMUND

24.01.2018, 12:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Rottal-Therme in Bad Birnbach ist ein Ort der Entspannung und Erholung.

Die Rottal-Therme in Bad Birnbach ist ein Ort der Entspannung und Erholung. © Marina Lindlbauer

Von 10 bis 20 Uhr präsentiert sich Bad Birnbach am Donnerstag (25. 1.) mit einem Infostand in der Thier-Galerie, Westenhellweg 102-106.

Mitarbeiter der Kurverwaltung und Hoteliers aus Bad Birnbach informieren über die vielen Angebote für Touristen und geben Tipps aus erster Hand für einen Wellness-Urlaub.

Bis zu 70 Grad heißes Wasser

Das Thermalwasser in der Rottal-Therme, die 31 Becken hat, ist bis zu 70 Grad Celsius heiß. Das Heilwasser wirkt sich positiv auf den Körper aus, hilft, neue Kräfte zu schöpfen – für den Körper, aber auch für den Geist.

Weil viele Menschen immer öfter Burn-Out-Symptome zeigen, gibt es in Bad Birnbach mittlerweile ein Programm zur Stressprävention, „Aktiv gegen Erschöpfung und Stress“. Dieses wurde von der Ludwig-Maximilians-Universität und Experten vor Ort speziell entwickelt.

Fitness ist ein großes Thema

Auch sonst ist Fitness ein großes Thema in Bad Birnbach. Touristen können hier Wandern und Walken, Fahrrad fahren und Golfen.

Und seit Oktober läuft in dem Kurort noch ein ganz besonderes Projekt: Im öffentlichen Personennahverkehr wird ein selbstfahrender Bus eingesetzt.

Weitere Informationen zu Bad Birnbach gibt es hier.
Lesen Sie jetzt