Ein Lehrer desinfiziert die Tische in der Aula einer Schule vor den dort anstehenden Abiturprüfungen. © picture alliance/dpa (Symbolbild)
Coronavirus

Inzidenz in Dortmund ist jetzt offiziell unter 165

In Dortmund ist die 7-Tage-Inzidenz unter 165 gefallen. Bleibt sie dort stabil, so heißt es von der NRW Landesregierung, müssten die Schulen wieder Präsenzunterricht anbieten. Wann genau?

Am Sonntag hat das Robert-Koch-Institut offiziell bestätigt, was die Dortmunder Stadtverwaltung bereits in ihrer Vorabrechnung am Vorabend angedeutet hat: Die 7-Tage-Inzidenz liegt nun unter 165 – der entscheidende Grenzwert für Schulen und Kitas.

Unter diesem Wert müssen Schulen wieder Präsenzunterricht im Wechselmodell und Kitas einen eingeschränkten Regelbetrieb anbieten. Das gilt allerdings nicht unverzüglich. Denn das Unterschreiten des Grenzwerts an einem Sonntag zählt nicht.

Die 7-Tage-Inzidenz muss „stabil unter 165“ liegen, dann greifen diese Änderungen am ersten Montag nach der Feststellung durch das NRW Gesundheitsministerium.

Kürzeste Vorbereitungszeit, die möglich ist

Was das konkret heißt, erklärt das Ministerium auf Nachfrage: Die 7-Tage-Inzidenz muss demnach an fünf Werktagen in Folge unter 165 liegen. Der darauffolgende Montag ist dann der erste Tag, an dem die Lockerungen greifen. Nur gibt es in der nächsten Woche gar keine fünf Werktage in Folge.

Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 13. Mai) ist nämlich ein Feiertag. Allerdings, so das Gesundheitsministerium, werden Nicht-Werktage für die Zählung einfach nicht berücksichtigt.

Am Freitag (14. Mai) geht es also nicht etwa bei eins wieder los, sondern es geht mit dem vierten Werktag in Folge weiter. Der Samstag zählt ebenfalls als Werktag und wäre dann der fünfte.

Sollte also die Inzidenz in Dortmund in der kommenden Woche durchweg unter 165 bleiben, wären ab Montag (17. Mai) wieder „Präsenzangebote im Bildungsbereich zulässig“ wie es die NRW-Landesregierung ausdrückt.

Von Samstag auf Montag wäre dann übrigens auch die kürzeste Vorbereitungszeit, die mit den aktuellen Regeln möglich ist.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Gut recherchierter Journalismus liegt mir am Herzen. Weil die Welt selten einfacher wird, wenn man sie einfacher darstellt. Um Zusammenhänge zu erklären, setze ich auf klaren Text und visuelles Erzählen – in Videos, Grafiken und was sonst dabei hilft.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt