Juicy Beats 2023 Dortmunds größtes Musikfestival gibt die nächsten 9 Acts bekannt

Redakteur
Rüdiger Barz (Archivbild)
Juicy-Beats-Besucher feiern 2021 vor der Main Stage. Für 2023 wurden nun neue Acts bekanntgegeben. © Rüdiger Barz (Archivbild)
Lesezeit

Aktuell fällt es etwas schwer, an ein heißes Sommer-Wochenende Ende Juli zu denken. Trotzdem hat das Team des Festivals „Juicy Beats“ am Nikolaustag (6.12.) die nächsten Künstlerinnen und Künstler für die 2023er-Ausgabe bekannt gegeben.

Hit mit 57 Millionen Klicks

Neun Acts sind verkündet worden, die allesamt eher unterhalb der bereits bekannten Headliner einsortiert werden: Meute, Lari Luke, Drunken Masters, Lugatti und 9ine, Blond, Mal Eleve, Dekker, Ski Aggu und Blumengarten.

Nils Foltynowicz
Die „Techno-Marching-Band“ Meute hat 2016 bereits beim Juicy Beats in Dortmund gespielt. © Nils Foltynowicz

Den größten Hit hatte von ihnen bislang wohl die Hamburger Gruppe Meute, die sich selbst als „Techno-Marching-Band“ beschreibt. Alle Instrumente hängen tragbar an den Schultern der Musiker – darunter auch die große Bass-Drum oder eine Marimba (ähnlich wie ein Xylophon). Das Video des Songs „You and Me“ ist auf Youtube 57 Millionen Mal angeklickt worden.

Auffällig ist außerdem rein äußerlich der Berliner Ski Aggu. Neben der Vokuhila-Frisur sticht vor allem die große Skibrille ins Auge, ohne die er sich offenbar nirgends blicken lässt. Das wird im hochsommerlichen Westfalenpark ein interessanter Anblick.

Das Juicy Beats 2023 findet am 28. und 29. Juli statt. Tickets gibt es unter shop.juicybeats.net aktuell nur für beide Tage zusammen zu 120 Euro plus 3,50 Euro Systemgebühr.