Kirchentag wird im Bert-Brecht-Gymnasium mit Frauenmahl und Mädelsabend gefeiert

hzKirchentag in Kirchlinde

33 Tische werden während des Kirchentags im Kirchlinder Bert-Brecht-Gymnasium festlich gedeckt. Über 300 Besucherinnen können dort Platz nehmen - zusammen mit einer bekannten Autorin.

Kirchlinde

, 29.05.2019, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Keine Frage, wer die zahlreichen Veranstaltungen während des Kirchentags (19. bis 23. Juni) in Dortmund besucht, wird irgendwann ziemlich hungrig sein. Am 20. Juni (Donnerstag) gibt es für Kirchentags-Besucherinnen eine besondere kulinarische Einladung: Ab 19 Uhr verwandelt sich die Aula des Bert-Brecht-Gymnasiums in ein etwas anderes Restaurant. Anders auch deshalb, weil die Gäste nichts bezahlen müssen.

Veranstalter ist das Frauenreferat der Evangelischen Kirche von Westfalen, das bei seiner Aktion „Frauenmahl und Mädelsabend“ von einem breiten westfälischen Frauenbündnis unterstützt wird. Zusätzlich haben sich fast 70 ehrenamtliche Tischpatinnen gemeldet. Sie werden nicht nur die Tische individuell dekorieren, sondern auch das Catering übernehmen.

Tischpatinnen kamen zur Generalprobe

Am Montagabend trafen sich alle zu einer Art Generalprobe im Bert-Brecht-Gymnasium. „Sie geben dem Kirchentag in Dortmund ein Gesicht. Danke, dass Sie dabei sind, denn ohne Sie wäre diese Veranstaltung so nicht möglich", begrüßte Nicole Richter vom Frauenreferat der Evangelischen Kirche von Westfalen die vielen freiwilligen Helferinnen.

Kirchentag wird im Bert-Brecht-Gymnasium mit Frauenmahl und Mädelsabend gefeiert

Zwei Mustertische standen bei der Generalprobe am Montagabend bereit. © Stephan Schütze

Die eintreffenden Tischpatinnen inspizierten als erstes die beiden Mustertische samt Tischdecke, Goldrand-Geschirr und Kräutertopf, die am Eingang zur Aula standen. „Ich habe schon einige Ideen, allerdings hat mein Service keinen Goldrand“, sagt Uschi Beyling aus Herdecke. Gemeinsam mit ihrer Freundin Moni Horn aus Unna wird sie einen der 33 Tische übernehmen. „Wir waren schon zweimal Gäste beim Frauenmahl und freuen uns nun, auch mal Gastgeberinnen zu sein.“

Fladenbrottorte mit Oliven und Pellkartoffeln mit Kräuterquark

Auch die Speisekarte wurde am Montagabend festgelegt. So dürfen sich die Kirchentags-Besucherinnen auf Fladenbrottorte mit Oliven (Vorspeise), Kartoffeln mit Kräuterquark (Hauptspeise) und leckeren Nachtisch freuen.

Ebenso steht das Outfit für den Abend: Die Organisatorinnen und Tischpatinnen werden schwarze Kleidung tragen und als zusätzliches Erkennungszeichen eine selbst gebastelte Serviettenblume: „Mit der schwarzen Kleidung wollen wir an die Kampagne ,Donnerstags in Schwarz‘ erinnern, die sich gegen Gewalt gegen Frauen richtet“, so Carolin Daubertshäuser vom Referat Ökumene des Kirchenkreises Dortmund.

Auch Schülerinnen des Bert-Brecht-Gymnasiums beteiligen sich am Frauenmahl

„Kirchentag ist eine Bewegung, die vom Mitmachen lebt“, sagt Sabine Schmidt-Strehlau, Schulleiterin des Bert-Brecht-Gymnasiums, „von daher war es klar, dass wir als Schule nicht nur Übernachtungsort sein wollen, sondern auch inhaltlich mitwirken.“

So werden die Schülerinnen Annika Czaia und Maria Gregory beim Frauenmahl und Mädelsabend eine Rede über Feminismus und Identität halten. Ihr Titel: „Mädels, Medien, Maßstäbe - auf dem Weg zur besten Version von mir selbst.“ Weitere Schülerinnen werden für Musik sorgen.

Poetrybeitrag zu Feminismus und Sprache

Darüber hinaus wird am 20. Juni auch die bekannte Autorin und Theopoetin Christina Budereck im Bert-Brecht-Gymnasium erwartet. Sie wird über biblische Frauen, die ihr Leben feministisch bereichert haben, sprechen. Eine weitere Rede wird Angelika Weigt-Blätgen, Leitende Pfarrerin der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen, halten. Ihr Thema: die Verwebungen von frauenpolitischen Entwicklungen in ihrer Biografie. Außerdem hat sich die Dorstfelder Pfarrerin Kerstin Schiffner mit einem Poetrybeitrag zu Feminismus und Sprache angekündigt.

Karten werden ab 18 Uhr verteilt

  • Die Veranstaltung „Frauenmahl und Mädelsabend“ findet am 26. Juni (Donnerstag) von 19 bis 22 Uhr im Bert-Brecht-Gymnasium, Am Sumbecks Holz 5, statt. Ab 18 Uhr werden an die Kirchentags-Besucherinnen kostenfreie Tickets verteilt.
  • Die Veranstaltung ist eine Kooperation eines breiten westfälischen Frauenbündnisses: Sabine Schmidt-Strehlau, Schulleiterin des Bert-Brecht-Gymnasiums, Claudia Kretzschmar, Ev. Christus-Kirchengemeinde, Dortmund, Angela Wolf, Evangelisches Bildungswerk Dortmund, Christel Schürmann, St. Petrikirche Dortmund, Susanne Wolf, Evangelischen Kirche von Westfalen, Carolin Daubertshäuser, Referat Ökumene Kirchenkreis Dortmund, Anke Steger, Gleichstellungsbeauftragte Kirchenkreis Dortmund, Lindtraut Behltle-Drury, Ev. Frauenhilfe in Westfalen, Nicole Richter, Frauenreferat der Ev. Kirche von Westfalen im Institut für Kirche und Gesellschaft.
Lesen Sie jetzt