Dortmunder Kita bleibt nach Corona-Verdachtsfall geschlossen

Coronavirus

Es gibt weitere Corona-Verdachtsfälle an Dortmunder Schulen und Kitas. Die erste Kindertagesstätte muss nach einem Tag Regelbetrieb schon wieder schließen.

Dortmund

, 18.08.2020, 18:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spielzeuge in einem Kita-Garten

Spielzeuge in einem Kita-Garten © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Seit Dienstag (18.8.) ist die erste Kindertagesstätte in Dortmund wegen eines Corona-Verdachstsfalls bis auf Weiteres geschlossen: die Kita Zwergenland an der Kirchderner Straße in der Dortmunder Nordstadt. Erst einen Tag zuvor waren die Kindertagesstätten in NRW wieder in den Regelbetrieb gestartet.

Jetzt lesen

In der Kinderstube Nordstadt-Krokodile sowie in der Fabido-Kita Erbpachtstraße in Aplerbeck bleibt nach Angaben der Stadt Dortmund je eine Gruppe geschlossen, da weiterhin je ein Verdachtsfall besteht.

Komplette Klasse in Quarantäne

Auch an den Dortmunder Schulen gibt es neue Entwicklungen. Das Robert-Bosch-Berufskolleg nahe des Dortmunder U meldet einen bisher unbestätigten Verdachtsfall. Eine Klasse wurde daraufhin geschlossen.

Jetzt lesen

An der Nordmarkt-Grundschule befindet sich nun eine komplett Klasse in Quarantäne.

An der Grundschule Kleine Kielstraße hatte die Leitung beschlossen, dass die Schule bis zum 27. August geschlossen bleibt.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt