Kleintransporter überschlägt sich auf Brackeler Straße – Alkohol im Spiel

Unfall

Ein 31-jähriger Dortmunder hat sich am Freitag mit seinem Kleintransporter überschlagen. Er war offenbar alkoholisiert. Folgen hatte das auch rund zwei Stunden für den Verkehr.

Borsigplatz

, 30.01.2021, 09:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Nähe des Amazon-Logistik-Zentrums ist es am Freitagnachmittag (29.1.) auf der Brackeler Straße zu einem Unfall gekommen. Dort hat sich ein Kleintransporter überschlagen, bestätigte ein Polizeisprecher auf Anfrage.

Nach ersten Erkenntnissen habe der Fahrer der Wagens, ein 31-jähriger Dortmunder, offenbar gegen 15.25 Uhr von der linken auf die rechte Spur der Brackeler Straße wechseln wollen. Dabei habe er wohl die Kontrolle über sein Auto verloren, dieses habe sich überschlagen – warum sei noch unklar.

Laut Polizei habe ein Ersthelfer dem Mann aus seinem Fahrzeug helfen müssen. Der 31-jährige habe sich bei dem Unfall leicht verletzt, weshalb er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Mann offenbar alkoholisiert

Doch bei der Kontrolle des Dortmunders habe sich herausgestellt, dass dieser offenbar alkoholisiert war. Ihm sei eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt worden. Außerdem sei sein Smartphone beschlagnahmt worden, da der Verdacht bestand, dass der Dortmunder dadurch beim Fahren abgelenkt war.

Der Unfall, an dem sonst kein weiteres Fahrzeug beteiligt gewesen ist, hatte auch Folgen für den Verkehr. Die Brackeler Straße musste rund zwei Stunden bis etwa 17.30 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr staute sich laut des Polizeisprechers zwischenzeitlich bis zum Borsigplatz.

Die ursprüngliche Meldung vom 30. Januar haben wir anhand von weiteren Informationen aus einer Pressemeldung der Polizei vom 31. Januar ergänzt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt