Sehen und staunen: Der Bau des "Heimathafens" an der Speicherstraße kommt zwar inzwischen voran. Doch er wird noch teurer. © Oliver Volmerich
Speicherstraße

Kostenexplosion – Stadtprojekt „Heimathafen“ wird noch teurer

Fast im Jahresrhythmus steigen die Kosten für das soziale Projekt „Heimathafen“. Jetzt liegt man um 150 Prozent über der ersten Kalkulation. Und es gibt eine weitere schlechte Nachricht

Immerhin: Nachdem es lange Zeit weitgehend nach Stillstand auf der Baustelle aussah, gibt es jetzt sichtbare Fortschritte: Die Fassade ist geschlossen, eine kleine Terrasse mit zwei Treppen ist entstanden. „Der Rohbau ist nahezu abgeschlossen und der Innenausbau hat parallel bereits begonnen“, meldet die Stadt Dortmund zum Baufortschritt am Projekt „Heimathafen“.

Kosten für die Stadt verfünffacht

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.