Kostümgeschäft, Saftbar und ein Nachfolger für den Rewe eröffnen in der Thier-Galerie

hzNeue Geschäfte im Einkaufszentrum

Im Oktober 2018 hat der Rewe-Supermarkt in der Thier-Galerie geschlossen. Nun kündigt der Center-Manager einen Nachfolger für die Fläche an - und nennt weitere neue Geschäfte.

von Nina Durand

Dortmund

, 18.01.2019, 14:23 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit Juli vergangenen Jahres leitet Markus Haas die Thier-Galerie - nun geht er in sein erstes vollständiges Jahr als Center-Manager. Und er kann einige neue Geschäfte ankündigen.

„TK Maxx“ beerbt Rewe in der Thier-Galerie

Im September 2018 hatte der Rewe-Supermarkt im Untergeschoss geschlossen - der Umsatz sei zu gering gewiesen, lautete die Begründung. Den Supermarkt vermissen viele Dortmunder, die zum Beispiel in der Innenstadt arbeiten - denn nachdem zuvor schon der Aldi im Kaufhof-Untergeschoss geschlossen hatte, gibt es nur noch wenige Lebensmittelläden im City-Kern. So etwa den Supermarkt im Karstadt-Untergeschoss und den Asia-Supermarkt im Kaufhof.

Ein neuer Supermarkt anstelle des Rewe eröffnet in der Thier-Galerie zwar nicht - einen Nachmieter für die große Fläche hat Center-Manager Haas nun jedoch gefunden: Im Oktober 2019, also ein gutes Jahr nach Schließung des Rewe, soll auf der Fläche die Filiale einer Modekette eröffnen. Welche, verrät Haas zwar nicht. Nach Informationen unserer Redaktion aus Arbeitnehmerkreisen soll es sich bei dem neuen Mieter um TK Maxx handeln. Haas bestätigte das nicht, auch die Modekette äußerte sich auf Nachfrage nicht. TK Maxx ist bereits mit einer Filiale am Ostenhellweg vertreten.

Neues Geschäft für Kostüme und Partyartikel

Auch sonst tut sich im Untergeschoss der Thier-Galerie gerade einiges. Markus Haas kündigt ein neues Geschäft für Kostüme und Partyartikel an: Die in Spanien gegründete Einzelhandelskette „Party-Fiesta“ zieht in den Leerstand der Guten-Tag-Apotheke ein. Diese verließ im November die Thier-Galerie. Wann „Party-Fiesta“ eröffnet, stehe noch nicht fest, so Haas.

Ebenfalls im Untergeschoss öffnet der neue Obst- und Smoothie-Laden „Früchte Paradies“. Dort soll es eine große Auswahl heimischer sowie exotischer Obst- und Gemüsesorten geben. Der Laden besetzt den Leerstand, den die Saftbar Vitamin A hinterlassen hat. Auch hier kann Haas noch keinen Eröffnungstermin nennen.

Bereits seit einem Monat geöffnet im Untergeschoss hat dagegen das Dänische Bettenlager: Seit Mitte Dezember gibt es dort Möbel und Dekoration im skandinavischen Stil.

Orientierung für Besucher soll besser werden

Eine weitere Veränderung gibt es im ersten Obergeschoss der Thier-Galerie. Dort folgt „Beauty Club“, ein Studio für Nagel- und Fußpflege, auf das Schuhgeschäft Rieker. Eröffnungstermin: ebenfalls noch nicht klar.

Abseits neuer Geschäfte möchte Center-Manager Markus Haas für eine generelle Veränderung sorgen. Weil sich mehrfach Besucher beschwerten, möchte er etwas für eine bessere Orientierung in dem Einkaufszentrum tun. Jeden Freitag und Samstag sollen drei Mitarbeiter als Orientierungshelfer dienen und den Gästen den Weg zeigen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Feine Sahne Fischfilet

Sänger „Monchi“ im Interview: „Für irgendwelche Nazi-Lappen ist mir meine Zeit zu wichtig“