Krad-Dieb schoss auf Schüler

Nach Verfolgungsjagd

25.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Die dritte Stunde lief gerade in der 10. Klasse, als einige Schüler und Rektor Klaus Zielonka (Foto) aus dem Fenster blickten und zwei Jugendliche bemerkten, die sich an einem Motorroller zu schaffen machten, der wie viele andere auch von den älteren Schülern auf dem dafür vorgesehenen Parkplatz vor der Schule abgestellt war. Als Schüler und Rektor sich sicher waren, dass das Duo sich nicht nur einfach umsah, gingen sie hinunter, um die Täter zur Rede zu stellen. Die beiden Unbekannten ergriffen sofort die Flucht und rannten in nördlicher Richtung über den Örlingweg. Klaus Zielonka informierte das Sekretariat, das sogleich die Polizei rief. Der Rektor und seine Schüler im Alter von 15 und 16 Jahren gaben nicht auf und nahmen die Verfolgung auf, rannten auf dem Örlingweg hinterher bis zur Hausnummer 14. Dort blieben die Täter stehen, einer von ihnen zog die Waffe und schoss zweimal. Verletzt wurde durch die Gaspistole niemand, aber die Verfolger brachen hier ab. Trotz des Schocks versuchten Zielonka und einige Jugendliche noch, per Auto die Täter aus sicherer Entfernung weiter im Auge zu behalten, allerdings ohne Erfolg. Den gab es auch bei der weiteren Fahndung der Polizei - trotz Hubschrauber - nicht; nur die Patronenhülsen wurden sichergestellt. Drei der Jugendlichen erlitten einen Schock, die Polizei bestellte einen Rettungswagen. Die Jugendlichen wurden aber nur kurz behandelt und dann von ihren Eltern abgeholt. Die Täter sind etwa 16 Jahre alt, ca. 1,80 m/1,70 m groß; graue bzw. schwarze Kappe. Einer der Täter trug ein helles T-Shirt und dreiviertellange Jeans, der zweite trug Schwarz. blf Hinweise: Tel. 1 32 - 31 21

Lesen Sie jetzt