Krankenwagen in Unfall verwickelt

DORTMUND Bei einem Unfall am Freitagabend gegen 19.30 Uhr auf der Münsterstraße, an dem ein Krankenwagen beteiligt war, wurden vier Menschen leicht verletzt.

von Von Andreas Schröter

, 24.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Zur Unfallzeit befuhr ein 23-jähriger Fahrer eines Krankentransportwagens (KTW) die Münsterstraße in nördlicher Richtung. An der Einmündung Immermannstraße wollte er nach links abbiegen. Da die Ampel für ihn Rot zeigte, hielt er sein Fahrzeug an.

Nach Zeugenaussagen habe er dann plötzlich das Rundumlicht und das Signalhorn eingeschaltet und sei langsam in den Kreuzungsbereich eingefahren. Dabei ist es dann zu einer Kollision zwischen dem KTW und einem die Münsterstraße in südlicher Richtung fahrenden Kleintransporter gekommen.

Patient blieb im Krankenhaus

Die beiden Fahrzeugführer sowie der Mitfahrer im KTW und ein Patient wurden leicht verletzt. Während die drei anderen Verletzten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen konnten, blieb der Patient wegen seiner eigentlichen Erkrankung im Krankenhaus.

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und abgeschleppt.

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Schlager-Festival in Wischlingen

Ärger nach Dortmund Olé: Darum liegt im Revierpark auch am Montag noch alles voller Müll