Dortmunder Kulturzentrum startet besonderes Angebot für die Adventszeit

Coronavirus

In den Zeiten der Corona-Pandemie sind vor allem Kulturveranstalter gezwungen, sich kreativ Gedanken zu machen, wie mit der Krise umzugehen ist. Das Balou in Brackel macht‘s vor.

Brackel

16.11.2020, 16:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Kultur- und Bildungszentrum Balou ruft einen digitalen Adventskalender ins Leben

Das Kultur- und Bildungszentrum Balou ruft einen digitalen Adventskalender ins Leben. © Balou

Was tun, wenn der normale Betrieb eine Zwangspause aufgebrummt bekommt? Diese Frage stellte sich auch das Team vom Kulturzentrum Balou. Weder Kindertheater noch eine andere Art der Veranstaltungen: Das kulturelle Angebot, das sich üblicherweise besonders in der Adventszeit großer Beliebtheit erfreut, musste - mal wieder - den Corona-Schutzmaßnahmen weichen.

Kleiner Ausgleich zu ausgefallenen Angeboten

Mit einem digitalen Adventskalender, der eigens vom Verein kreiert und bestückt wurde, will der Verein Balou nun einen kleinen Ausgleich für all die ausgefallenen Angebote des Hauses schaffen. „Passend zu unserem vielseitigen Kulturangebot verstecken sich auch hinter jedem Balou-Türchen die unterschiedlichsten Inhalte“, erklärt Pressesprecherin Annika Bruckner-Linnebank die diesjährige Aktion des Vereins.

Jetzt lesen

Neben sportlichen und kreativen Überraschungen „bieten wir mit unserem Kalender auch Künstlern, die derzeit kaum Chancen haben, sich einem Publikum zu zeigen, eine Plattform, auf sich aufmerksam zu machen“, verrät Bruckner-Linnebank.

Der Balou-Adventskalender startet traditionsgemäß am 1. Dezember und kann täglich bis einschließlich dem 24. Dezember über die Homepage www.balou-dortmund.de, via Instagram #kulturzentrumbalou und Facebook geöffnet werden.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt