Feuer auf der Bundesstraße 236 - Feuerwehr warnt vor weiteren Bränden

Zwischen Scharnhorst und Derne

Feuer auf der Bundesstraße 236: Dort hat zwischen Scharnhorst und Derne der Mittelstreifen gebrannt. Die Feuerwehr berichtet von mehr Einsätzen dieser Art und hat eine dringende Warnung.

Dortmund

, 25.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Feuer auf der Bundesstraße 236 - Feuerwehr warnt vor weiteren Bränden

Die B236 aus der Luft © Hans Blossey

Das trockene Grün im Mittelstreifen der Bundesstraße 236 hat am Dienstagabend Feuer gefangen. Wie die Polizei mitteilte, brannte es zwischen Scharnhorst und Derne kurz hinter dem Tunnel Wambel (Fahrtrichtung Lünen).

Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen, zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Polizei und Feuerwehr: „Gefahr durch Glas und Zigarettenkippen!“

Eine Sprecherin der Polizei verwies darauf, angesichts der hohen Temperaturen und der Trockenheit keine Zigarettenkippen aus dem Auto zu werfen. Ob tatsächlich eine Zigarette Ursache des Feuers war, blieb unklar. „Wir gehen aber nicht von einer spontanen Selbstentzündung aus“, so die Sprecherin.

Ähnlich äußerte sich ein Sprecher der Feuerwehr. Er warnte davor, Glas oder Zigarettenkippen in der Nähe von Grasland oder Wäldern wegzuwerfen. „Wir haben gerade Waldbrandgefahr der Stufe 4“, so der Sprecher. Die höchste Stufe. Dasselbe gelte für Grasland etwa auf den Mittel- oder Seitenstreifen der Straßen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass da ein Feuer ausbreche sei sehr hoch, so der Sprecher. Die Feuerwehr habe in diesen Tagen vermehrt Einsätze dieser Art.

Lesen Sie jetzt