Ladendieb gelingt spektakuläre Flucht vom Supermarktparkplatz

Edeka-Markt

Als ein Edeka-Mitarbeiter in Dortmund einen Ladendieb stellen will, fährt der ihn mit dem Auto an. Bis sich der Mitarbeiter abschütteln ließ, musste allerdings noch mehr passieren.

Huckarde

, 12.03.2020, 14:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine spektakuläre Flucht versuchte ein Ladendieb von einem Dortmunder Edeka-Parkplatz.

Eine spektakuläre Flucht versuchte ein Ladendieb von einem Dortmunder Edeka-Parkplatz. © Marian von Hatzfeld

Ein mutmaßlicher Ladendieb hat am Mittwoch (11. März) bei seiner Flucht einen Mann verletzt. Die Polizei berichtet von einer „irren Fahrt“.

Der Mann war gegen 15 Uhr im Edeka-Markt an der Roßbachstraße in Dortmund-Huckarde von Zeugen beim Diebstahl beobachtet worden. Die Zeugen informierten daraufhin das Personal des Supermarktes, woraufhin ein 40-jähriger Mitarbeiter dem Dieb hinterher rannte. Er verfolgte den Mann bis auf den Parkplatz und stellte sich dort vor das Auto des Diebs.

Verdächtiger fährt Mitarbeiter an

Wie die Polizei mitteilt, startete der Tatverdächtige trotzdem den Motor, setzte zurück und fuhr vor. Der Supermarkt-Mitarbeiter stützte daraufhin auf die Motorhaube und konnte sich noch am Scheibenwischer festkrallen.

Trotzdem fuhr der Unbekannte weiter und versuchte, den ungebetenen Fahrgast durch Bremsen und Beschleunigen abzuschütteln. An der Ecke Huckarder Straße/Allensteiner Straße wurde der Supermarkt-Mitarbeiter schließlich zu Boden geschleudert. Laut Polizeiangaben verletzte er sich dabei nur leicht.

Zeugen können Insassen beschreiben

Eine Reihe von Zeugen beobachtete die Fahrt des Ladendiebs und konnte der Polizei den Vorfall, das Auto, Kennzeichen und die Insassen – ein Mann und eine Frau – beschreiben.

Die Polizei ermittelt nun wegen räuberischen Diebstahls und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt