Langerohstraße: Neuer Verkehrsspiegel soll gefährliche Kreuzung entschärfen

hzVerkehrssicherheit

Ein Stückchen mehr Verkehrssicherheit gibt‘s seit Mittwoch an der Kurler Straße im Bereich der Einmündung Langerohstraße. Die Anwohner, die dort leben, sind erleichtert.

Kurl

, 22.01.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

An der Kreuzung Langerohstraße / Kurler Straße steht seit Mittwochmittag (22.1.) ein großer Verkehrsspiegel, der es vor allem den Autofahrern auf der Langerohstraße ermöglicht, den Verkehr auf der Kurler Straße zu beobachten. Das war bisher wegen der dort sehr eingeschränkten Sichtverhältnisse nur schwer möglich.

Engagement der CDU-Fraktion

Vor allem die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Scharnhorst hatte sich für dieses Thema zuletzt stark gemacht. Und weil auch die SPD zustimmte, mündete dieses Engagement in einen Bezirksvertretungs-Beschluss, der jetzt zur Freude aller Beteiligten umgesetzt wurde.

Früher hatte es mal einen Spiegel gegeben, der dann jedoch abgebaut worden war. Die Verwaltung argumentierte damals, es bestehe die Gefahr, dass sich Autofahrer zu sehr auf einen solchen Spiegel verlassen. Außerdem beschlage er im Winter und bei schlechtem Wetter zu leicht. Diese Ansicht hat sich offenbar verändert. Auf der Kurler Straße links von der Einmündung mit der Langerohstraße sei es auch eine Garage, die die Sicht massiv behindere.

Positiv sehen‘s nicht nur Politiker, sondern auch Anwohner wie Tanja Richter und Karin Müller: „Hier passieren jeden Tag Dutzende von Beinahe-Unfällen“, sagen beide.

Lesen Sie jetzt