Alexandra Tobüren aus Dortmund (l.) hat sich in einem Brief an Schulministerin Yvonne Gebauer gewandt. © Tobüren/dpa
Infizierte Kinder

Lehrerin und Mutter: Alexandra Tobüren (50) startet Corona-Appell an Ministerin

Die Kinder krank mit Corona zu Hause, aber sie soll weiter in die Schule, weil sie geboostert ist? Lehrerin Alexandra Tobüren aus Dortmund versteht es nicht – und schrieb der Ministerin einen Brief.

Bestimmt war’s die Booster-Impfung und ihre Nebenwirkungen – das dachte Alexandra Tobüren zumindest erst. Ihre zwölfjährige Tochter fühlte sich schlapp, und eine Corona-Infektion, das könnte doch eigentlich nicht sein, oder?

Welche Folgen hat eine Corona-Infektion für Kinder?

„Es tut mir in der Seele weh, sie so leiden zu sehen.“

Distanzunterricht „hätte ihr weniger geschadet als diese Hölle“

Auch ohne Präsenzunterricht viel vermittelt und gelernt

Auch der neunjährige Sohn hat sich angesteckt

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.