Lotto-Millionär Chico aus Dortmund Jetzt spendet er für Bedürftige in der Nordstadt

Redakteur
Kürsat Yildirim, Lotto-Millionär aus Dortmund, bei der Ausgabe von gespendeten Lebensmitteln vor der Zentrale der Dortmunder Tafel in der Nordstadt.
Kürsat Yildirim, Lotto-Millionär aus Dortmund, bei der Ausgabe von gespendeten Lebensmitteln vor der Zentrale der Dortmunder Tafel in der Nordstadt. © Natalie Sager/Radio 01.2
Lesezeit

Am Morgen des Mittwochs (7.12.) fuhr ein Lastwagen an der Zentrale der Dortmunder Tafle an der Straße Osterlandwehr vor. Soweit keine Seltenheit an der größten Ausgabestelle von Lebensmitteln für bedürftige Dortmunderinnen und Dortmunder.

Diese Lieferung unterschied sich aber dennoch etwas von den Vorherigen. Kürsat Yildirim, genannt Chico, ist ein mehrfacher Lotto-Millionär aus der Dortmunder Nordstadt. Er machte eine wenige Wochen alte Ankündigung spontan wahr.

LKW voll mit Essen

Mit 150 gepackten Einkaufstaschen voller Lebensmittel kam er zunächst morgens zur Tafel-Zentrale. Einige Stunden später war er zur Ausgabezeit erneut vor Ort. Zuerst hatte Radio 91.2. über die Aktion berichtet.

„Ich mache die Dinge gerne selbst“, sagt Kürsat Yildirim im Gespräch mit dieser Redaktion. Er sei auch beim Einkauf mit dabei gewesen und habe gerne bei der Ausgabe geholfen.

Ansgar Wortmann, Sprecher der Dortmunder Tafel, sagt, fast jeder Tafel-Besucher habe an diesem Ausgabetag eine solche Tüte zusätzlich mitgenommen. „Das ist eine sehr gute Sache“, sagt Wortmann.

Autogramm von Chico

Einige hätten Chico gar nicht erkannt. Den meisten war er durch seine Präsenz in unterschiedlichen Medien aber ein Begriff. „Einer wollte sogar ein Autogramm. Das hat selbst ihn überrascht“, sagt Ansgar Wortmann.

Solche großen Lebensmittel-Spenden von Einzelpersonen seien eine Ausnahme. In der Regel kämen größere einzelne Spenden durch Sammlungen von Freundeskreisen oder Kirchengemeinden bei der Tafel an. „Aber dann fährt ein gepacktes Auto vor.“

150 Tüten mit gepackten Lebensmitteln hat Kürsat Yildirim an die Dortmunder Tafel gespendet.
150 Tüten mit gepackten Lebensmitteln hat Kürsat Yildirim an die Dortmunder Tafel gespendet. © Natalie Sager

Für Kürsat Yildirim sei die Spende für finanziell bedürftige Menschen in der Nordstadt eine Selbstverständlichkeit, wie er sagt. „Ich werde hier noch vieles machen“, sagt der 42-Jährige.

Hilfe für Obdachlose

Um obdachlose Menschen in den Wintermonaten zu unterstützen, habe er bereits Handschuhe und Schals bestellt, die in Kürze verteilt werden sollen. Zudem plane er eine Spende für den Tierschutz. In sozialen Medien erhält sein Engagment viel positive Resonanz.

Kürsat Yildirim hatte Anfang November bekannt gegeben, dass er bei einer Lotto-Ziehung im September 9,9 Millionen Euro gewonnen hatte. Seitdem führt er sein „neues“ Leben mit großer Präsenz in der medialen Öffentlichkeit.

Er zeigt sich unter anderem mit seinem neuen Auto oder dabei, wie er in Luxus-Geschäften einkauft. Aber eben auch dabei, wie er von seinem Geld Menschen in der Dortmunder Nordstadt hilft, wo er „an jede Ecke eine Erinnerung hat“. Oder dabei wie er den lokalen Fußballverein FC Roj unterstützt.