Männer bedrohen Taxifahrer nach Fahrt mit Schusswaffe und rauben ihn aus

Raubüberfall

Erst fuhr er sie zum Ziel, dann zeigte plötzlich eine Schusswaffe auf ihn: Ein Dortmunder Taxifahrer ist am Mittwoch von zwei Männern bedroht und ausgeraubt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Dortmund

08.10.2020, 14:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Männer haben am Mittwoch (7.10.) gegen 23 Uhr einen Taxifahrer nahe dem Hoeschpark beraubt, nachdem sie zuvor mit ihm unterwegs gewesen waren. Die Polizei berichtet, dass er sogar mit einer Schusswaffe bedroht wurde.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge haben die Männer zunächst im Bereich Hoher Wall/Lange Straße durch Winken auf sich aufmerksam gemacht. Der 63-jährige Dortmunder Taxifahrer habe die beiden Männer aufgenommen – beide saßen laut Polizei auf der Rückbank – und sie wunschgemäß zum Hoeschpark gebracht.

Mit Schusswaffe bedroht

Am Zielort an der Kirchderner Straße sei plötzlich einer der Täter ausgestiegen, habe die Fahrertür aufgerissen und den Dortmunder mit einer augenscheinlichen Schusswaffe bedroht. Der zweite Täter habe die Beifahrertür geöffnet und zugeschlagen. In diesem Moment habe der erste dem Dortmunder die Geldbörse aus der Hand gerissen, anschließend sei das Duo in den Hoeschpark geflüchtet.

Der Taxifahrer blieb laut Polizei trotz des Schlages unverletzt. Nach seiner Beschreibung seien die Männer zwischen 25 und 30 Jahren alt und 1,75 bis 1,80 groß gewesen. Sie hätten eine kräftige Statur gehabt und eine schwarze Jacke getragen. Bei einem der beiden habe der Taxifahrer zudem ein rotes Oberteil erkennen können.

Zeugen werden gebeten, sich unter der 0231-132-7441 bei der Dortmunder Polizei zu melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt