Mann (24) in Hörde brutal überfallen - Polizei sucht nach Zeugin

Raubüberfall

Am Montagabend wurde ein 24-Jähriger in Hörde von einer Gruppe Jugendlicher überfallen und beraubt. Die Polizei sucht nun nach einer Zeugin, die die Täter gesehen hat.

Hörde

19.05.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 24-jähriger Mann ist am Montagabend (18. Mai) in einer U-Bahn-Haltestelle in Hörde von einer Gruppe Jugendlicher zusammengeschlagen und beraubt worden. Das berichtet die Polizei Dortmund.

Ersten Angaben des Opfers zufolge habe der Mann gegen 21.30 Uhr die U-Bahn-Haltestelle Wilhelm-van-Vloten-Straße verlassen. Auf seinem Weg zwischen dem Ausgang der Haltestelle und der Seydlitzstraße habe sich ihm von hinten eine Gruppe Jugendlicher oder Heranwachsender genähert. Die Gruppe sei augenscheinlich nicht aus der U-Bahn-Haltestelle gekommen.

Die Gruppe habe dann auf den Dortmunder eingeschlagen und -getreten und ihn auch mit einer Flasche attackiert. Anschließend sei die Gruppe in Richtung der Straße Lange Hecke geflohen.

Behandlung im Krankenhaus

Dem 24-Jährigen seien bei dem Angriff eine Gürteltasche sowie ein Handy gestohlen worden. Wegen seiner Verletzungen habe er zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden müssen.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die nähere Angaben zu den Tätern machen können. Insbesondere sucht die Polizei nach einer Frau, die sich im Umfeld der Tat aufgehalten habe, die Gruppe gesehen habe und einem weiteren Zeugen die Fluchtrichtung mitgeteilt habe. Hinweise an den Kriminaldauerdienst der Polizei unter Tel. 0231 132 7441.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt