Festnahme in Dortmund

Mann beklaut schlafenden Fahrgast in S1 und übergießt ihn mit Bier

Er beklaute einen schlafenden 14-Jährigen und begoss ihn mit Bier: Die Bundespolizei hat einen 28-Jährigen im Dortmunder Hauptbahnhof festgenommen. Der Mann wurde plötzlich ohnmächtig.
Die Bundespolizisten empfingen den aggressiven mutmaßlichen Dieb bereits am Bahnsteig in Dortmund. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Die Bundespolizei hat am Samstagabend (23.7.) einen aggressiven mutmaßlichen Dieb im Dortmunder Hauptbahnhof festgenommen, berichtet die Behörde. Bei seiner Festnahme rastete der 28-Jährige vollkommen aus.

Gegen 22 Uhr haben Bahnmitarbeiter die Bundespolizei in Dortmund alarmiert: Ein aggressiver Fahrgast soll in der S1 von Essen nach Dortmund einem eingeschlafenen Fahrgast die Sonnenbrille geklaut und diesen anschließend beleidigt haben, berichteten sie. Währenddessen soll er den 14-jährigen Lübecker mit Bier begossen haben.

Die Bahnmitarbeiter haben den Mann anschließend in Dortmund des Zuges verweisen können. Noch am Bahnsteig des Hauptbahnhofs konnte er von Bundespolizisten festgenommen werden, heißt es. Dort habe er dann die Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn weiter beleidigt.

Mann verletzt sich selbst

Ein Bundespolizei habe versucht, den Mann zu beruhigen, bevor dieser begonnen habe, sich selbst zu verletzten. Der 28-Jährige habe daraufhin angefangen, ununterbrochen zu schreien, bis er das Bewusstsein verlor – ein Notarzt brachte den Mann schließlich in ein Krankenhaus, heißt es.

Nachdem die Einsatzkräfte die Eltern des 14-Jährigen informierten, habe dieser die Fahrt fortsetzen können – gegen den 28-Jährigen sei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.